„Club der guten Laune“ Sat.1-Kandidatin lässt sich Beine für heißeren Sex brechen

Theresia Fischer, Model, kommt zur Europa-Premiere des Musicals „Pretty Woman“.

Theresia Fischer, hier bei der Europa-Premiere des Musicals „Pretty Woman“ im September 2019, lässt sich ihre Beine verlängern.

Sie wollte „Germany's Next Topmodel“ 2019 werden. Jetzt tummelt sich Theresia Fischer im Sat.1-„Club der guten Laune“. Vor Kurzem ließ sich Theresia die Beine operativ brechen - auch für besseren Sex.

Während so manches Paar mit aphrodisierenden Düften, sexy Reizwäsche, oder Spielzeug wieder Schwung in das eingerostete Sex-Leben bringen möchte, greift Sat.1-Reality-Sternchen Theresia Fischer (30, „Club der guten Laune“) direkt zu rabiateren Methoden, um das Feuer der Leidenschaft „noch“ intensiver entfachen zu lassen. Denn scheinbar kommt es doch auf die Länge an!

Die GNTM-Anwärterin von 2019 hat sich ihre Beine verlängern lassen. Und die müssen dafür sogar in einer äußerst komplizierten OP vorher gebrochen werden.

Theresia Fischer lässt sich Beine für heißeren Sex brechen

RTL-Informationen zufolge soll Theresia Fischer, die 2019 ihrem Partner Thomas Behrend bei GNTM vor laufenden Kameras das Ja-Wort gab, für die Irre-OP satte 56.ooo Euro bezahlt haben.

Alles zum Thema Germany's Next Topmodel
  • Lena Gercke Ex-GNTM-Star mit XXL-Babykugel – „Die schönste Rundung an einer Frau“
  • „Da ich bei den Hells Angels gewohnt habe...“ Nathalie Volks Rocker-Ex soll ihr unglaubliches Verbot erteilt haben
  • Lena Gercke Ex-GNTM-Star räkelt sich auf einem Boot – und zeigt Fans ihr üppiges Dekolleté
  • GNTM Show zerrt Ex-Kandidatin vor Gericht – Urteil könnte Heidi-Klum-Format für immer verändern
  • Heidi Klum GNTM-Mama schmust sinnlich mit Ehemann Tom Kaulitz 
  • Nathalie Volk (25) Nach Liebes-Comeback mit Frank Otto (65): Ex-GNTM-Teilnehmerin heizt Gerüchte an 
  • Star auf Instagram FC-Neuzugang bringt Topmodel mit nach Köln – Paar erlitt Schicksalsschlag
  • „TV total“ Pufpaff bringt fiesen Spruch über Heidi Klums Brust – das dürfte Tom Kaulitz ärgern
  • GNTM 2022 Lou-Anne gewinnt Show – und hat bereits große Pläne: „Ausruhen ist nicht angesagt“
  • „Germany's Next Topmodel“ Boykott beim großen Finale: Kandidatin fehlt aus Protest

Obwohl die Beine der Ex-GNTM-Kandidatin bereits stolze 113 Zentimeter lang waren, hatte sie noch immer nicht genug. Eine weitere OP sollte Abhilfe leisten. Denn es war nicht ihre erste Bein-Verlängerung.

Bereits vor sechs Jahren ließ das Model nachhelfen. Damals verlängerten die Ärzte ihre Beine um 8,5 Zentimeter. „Ich wurde in der Schule und auch in der Uni viel gemobbt, habe mich in meiner Haut nicht mehr wohlgefühlt, wurde im wahrsten Sinne des Wortes ‚klein‘ gemacht“, erzählte Theresia.

„Club der guten Laune“-Theresia: „Gewisse Sex-Stellungen gehen nicht“

Am 18. März 2022 legte sie sich wieder unters Messer - für weitere sechs Zentimeter. „Ich bin sehr froh, dass ich diesen letzten Schritt gegangen bin und das Thema damit abschließen kann. Ich war vorher 1,70 Meter, am Ende bin ich zwischen 1,83 und 1,84 Meter“, sagte das Model nun der „Gala“ Und wie geht es ihr aktuell? „Draußen laufe ich noch mit Krücken, im Haus geht es schon ohne. Ich bin aber noch mitten im Verlängerungsprozess.“

Was genau das bedeutet und wie schmerzhaft der Prozess ist, erklärte sie auch. Die Ärzte hätten die Beine ein Viertel unter dem Knie gebrochen und dort Rotationsstäbe eingesetzt, erklärte sie dem Magazin „Gala“. „Diese Lücke, die von den Nägeln gehalten wird, wird praktisch jeden Tag neu gebrochen, denn der Knochen wächst ja jeden Tag minimal wieder zusammen.“ Sie nehme jeden Tag starke Schmerzmittel, so Theresia.

Sie nehme das alles in Kauf, um dafür im Anschluss ein „gesundes Anatomiebild“ zu erhalten. „Außerdem kann ich schwierig auf High Heels oder Schlittschuhen laufen, habe Einschränkungen beim Sport, z. B. bei Dehnübungen und kann die Beine schlecht koordinieren“, ergänzte Theresia, die im nächsten Atemzug offenbarte, dass es noch einen weiteren Grund gebe.

„Außerdem gehen gewisse Sex-Stellungen nicht“, gestand sie. „Ich kann nicht in die Hocke gehen, falle immer nach hinten um. Außerdem habe ich im Bett keine Flexibilität und muss die Beine immer sortieren.“ (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.