„Alles schlimmer gemacht“ Babys spuckten Schleim, Sarafina Wollny verzweifelt

Sarafina Wollny und ihr Mann Peter (hier auf einem Foto von 2020) sorgen sich um ihre Babys

Sarafina Wollny und ihr Mann Peter (hier 2020): die Zwillinge des Ehepaares machen den beiden immer wieder Sorgen.

Die Sorgen um die Zwillinge Casey und Emory reißen bei Sarafina Wollny und ihrem Mann Peter nicht ab. Nachdem die Junge Ende Juli starke Schmerzen hatten, bekamen sie Spezialnahrung. Mit schlimmen Folgen.

Neuss. Bange Tage und durchwachte Nächte bei Sarafina Wollny (26) und ihrem Mann Peter (28): Ihre Zwillinge Emory und Casey, die im Mai 2021 per Notkaiserschnitt zur Welt kamen, wollten nicht richtig trinken. Sie spuckten immer wieder, hatten Schmerzen. Wegen der Bauchschmerzen ihrer Babys hatte Sarafina sowohl Rat bei ihren Fans auf Instagram sowie beim Kinderarzt gesucht. Letzterer empfahl die Umstellung auf Spezialnahrung. Doch das ging richtig in die Hose, wie Sarafina in ihrer Instagram-Story vom Montag, 9. August, berichtete.

Ein bisschen blass um die Nase und mit abgekämpftem Blick brachte Zwillingsmama Sarafina Wollny ihre Fans auf Stand. „Wir haben uns in den letzten Tagen voll und ganz auf die Kleinen konzentriert“, so Sarafina. Am 27. Juli hatte sie berichtet, dass ihre Zwillinge Casey und Emory Bauchschmerzen hätten: „Casey trinkt die Flasche bis zu einem gewissen Punkt, dann gluckert der Bauch, er spuckt und fängt an zu weinen.“ Auch Emory habe immer wieder Bauchweh und Probleme mit dem Trinken gehabt.

Sarafina Wollny stellte Ernährung der Zwillinge um – schlimme Folgen

Ihre Hoffnung setzte die junge Mutter in Spezial-Babynahrung, zu der ihr der Kinderarzt geraten hatte. Doch das ging offenbar gründlich in die Strampelhosen: „Die Spezialnahrung hat das Ganze schlimnmer gemacht“, so Sarafina Wollny. „Wenn Casey und Emory die getrunkenb haben, haben sie  extrem gespuckt. Richtig schleimig war das, sie haben Schleim gespuckt.“

Sarafina Wollny kuschelt am am 9. August 2021 mit Baby Emory. Er und sein Zwillingsbruder Casey leiden an Verdauungsproblemen.

Sarafina Wollny kuschelt am am 9. August 2021 mit ihrem Baby Emory.Der Kleine ist in eine bräunliche Decke eingemummelt, sein Köpfchen von einer weißen Mullwindel bedeckt.

Sie habe Berge von „Wäsche gehabt, wirklich unglaublich“, so Sarafina Wollny weiter. Kein Wunder, wenn bei den kleinen Würmchen die Nahrung gleich oben und unten heraus schießt. 

Sarafina Wollny: Schmerzen sind weg, aber Babys „pupsen ganz viel“

Die junge Mama hat jetzt nach eigenen Angaben die vom Arzt empfohlene Spezialnahrung weggelassen, sie gebe ihren Kindern nun ein normales Produkt, dazu ein Medikament gegen Blähungen. Dazu verkündete sie in ihrer Instagram-Story: Jetzt pupsen sie ganz viel. Spucken aber fast nicht mehr.“ Da ist es Sarafina sicher ein wenig luftig-leichter ums Mutterherz geworden.

Am Ende ihrer Insta-Story erklärte sie denn auch, während sie in einer cremefarbenen Bouclé-Strickjacke offenbar in ihrer Küche sitzt, dass Emory gerade gegessen und mit ihr geschmust habe, nun sei sein Brüderchen dran: „Ich bin gerade mit Casey am Kuscheln.“ (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.