Queen Elizabeth II. Großbritannien in großer Sorge: Wie steht es um ihre Gesundheit?

Die britische Königin Elizabeth II. hier am 29. März 2022

Die britische Königin Elizabeth II. hier am 29. März 2022

Das britische Volk liebt sie, aber es bekommt seine Königin leider nur noch selten zu sehen. Die inzwischen schon 96-jährige Queen Elizabeth II. hat immer häufiger gesundheitliche Probleme, und bleibt der Öffentlichkeit inzwischen häufig fern.

Die Liste der Absagen wird immer länger: Wenige Wochen vor den großen Feiern zu ihrem Thronjubiläum lässt die Queen die jährlichen Gartenpartys im Buckingham-Palast aus.

Der Palast teilte am Donnerstag mit, Queen Elizabeth II. werde sich von anderen Mitgliedern der Royal Family bei den Feiern im Mai vertreten lassen. In den vergangenen beiden Jahren waren die traditionellen Partys wegen der Pandemie ausgefallen.

Queen Elizabeth: Rückzug aus der Öffentlichkeit

Seit dem vergangenen Herbst ist die Mobilität der mittlerweile 96-Jährigen deutlich eingeschränkt, sodass sie außerhalb von Schloss Windsor nur noch selten Termine wahrnimmt.

Alles zum Thema Queen Elizabeth
  • Königlicher Greenkeeper gesucht Queen lockt mit Gärtner-Job – doch es gibt einen Haken
  • Steigende Omikron-Fälle Corona-Variante breitet sich aus: Queen muss Konsequenzen ziehen 
  • Queen Elizabeth II. Traurige Absage – doch ihre Entscheidung ist endgültig
  • Corona-Fall bei den britischen Royals Nächster bitterer Rückschlag für Queen Elizabeth II.
  • Bewegende Weihnachts-Ansprache Queen Elizabeth II.: Kleines Detail an ihrer Brust rührt zu Tränen
  • Queen Elizabeth II. Offene Worte an Weihnachten: „Das ist nur die halbe Wahrheit“
  • Alarm bei Queen Elizabeth II.  Bewaffneter verschafft sich Zugang zu Schloss Windsor 
  • Polizei prüft Video Bewaffneter Eindringling wollte Queen ermorden 
  • Königliche Reaktion Einjährige weckt mit speziellem Outfit das Interesse der Queen
  • Queen reagiert auf öffentlichen Druck Elizabeth II. verstößt ihren Lieblingssohn

Mit Spannung wird erwartet, wie oft sie sich während der viertägigen Feiern zu ihrem 70-jährigen Jubiläum auf dem Thron zeigen wird. Beobachter rechnen damit, dass sie sich mindestens am Tag der „Trooping the Colour“-Parade mit ihrer Familie auf dem Balkon zeigen wird und den Gottesdienst in der St. Pauls-Kathedrale besuchen wird. Bei anderen Events gilt dies jedoch als unsicher.

Die Gartenfeste der Queen finden ab der kommenden Woche in den Gärten des Buckingham-Palastes in London und des Holyrood-Palastes in Edinburgh statt. In den vergangenen beiden Jahren waren sie wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Queen Elizabeth: im April noch in bester Gesundheit

Vor einer Woche hatte die Queen den Schweizer Staatspräsidenten Ignazio Cassis auf Schloss Windsor empfangen. Es war der erste öffentliche Aufritt der Queen nach ihrem 96. Geburtstag im April. Ohne Gehstock und offenbar bei guter Gesundheit posierte die Königin mit Cassis und dessen Frau Paola lächelnd für die Fotografen.

Ihren Geburtstag hatte die Queen zurückgezogen auf ihrem Landsitz Sandringham verbracht. Zuletzt hatte Elizabeth II. wiederholt gesundheitliche Probleme.

Im Oktober des vergangenen Jahres verbrachte sie eine Nacht im Krankenhaus, die genaue Ursache dafür wurde nie mitgeteilt. Seitdem musste sie eine Reihe von Veranstaltungen absagen und trat nur noch selten in der Öffentlichkeit auf. Dabei stützt sie sich meist auf einen Gehstock.

Briten bangen um Anwesenheit der Queen beim Thronjubiläum im Juni

Noch ist unklar, ob die Queen an der feierlichen Eröffnung des Parlaments am kommenden Dienstag teilnehmen kann. Bei der prunkvollen Zeremonie verliest die Regentin normalerweise das Programm der Regierung für die kommende Sitzungsperiode. Nach Palastangaben soll erst kurz vor dem Termin über die Teilnahme der Königin entschieden werden.

Mit Spannung wird auch erwartet, ob die Queen Anfang Juni an den Feierlichkeiten zu ihrem 70. Thronjubiläum teilnehmen wird. Geplant ist ein verlängertes Wochenende voller Stadtfeste, einer Militärparade und einem Konzert am Buckingham-Palast. (afp)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.