„Promi Big Brother“ Jennifer Iglesias offenbart Kindheits-Trauma – „Ich habe sehr gelitten“

Jennifer Iglesias berichtet im Loft von ihrer schweren Kindheit.

„Promi Big Brother“-Kandidatin Jennifer Iglesias berichtete im Loft von ihrer schweren Kindheit.

„Promi Big Brother“-Kandidatin Jennifer Iglesias sprach im Haus offen über ihre schwere Kindheit. Außerdem schickt der große gleich zwei Promis in die Wüste.

„Love Island“-Siegerin Jennifer Iglesias blickt auf eine schwere Kindheit zurück. Mittlerweile könne sie vor allem auf ihren Vater zählen, wie sie in der „Promi Big Brother“-Folge vom Dienstagabend (29. November 2022) verriet. Doch das sei längst nicht immer so gewesen.

„Es ist neu für mich, weil ich kein gutes Verhältnis zu meinem Vater hatte, als ich klein war.“ Grund dafür war die Trennung ihrer Eltern.

„Promi Big Brother“: Jennifer Iglesias’ Mutter erhielt Krebs-Diagnose

„Meine Eltern waren ja schon sehr früh getrennt, meine Mama hat mich alleine großgezogen. Mein Vater hat sich in der Zeit nur um sein Restaurant gekümmert. Ich habe sehr gelitten. Ich habe oft nach seiner Aufmerksamkeit gesucht, aber er hat mich dann versetzt oder nicht angerufen. Ich habe viel geweint“, offenbarte Jennifer Iglesias. 

Alles zum Thema Sat.1

Im Teenager -Alter sei der Kontakt sogar zwischenzeitlich völlig abgebrochen. Ausgerechnet in dem Zeitraum, in dem Jennifer Iglesias’ Mutter schwer erkrankte. 

„Ich war zwölf oder 13, da wurde meine Mama schwer krank, sie hatte Lymphknoten-Krebs. Sie musste Chemo und alles machen. Ich habe das damals alles gar nicht so richtig verstanden“, erzählte die 24-Jährige weiter. Mittlerweile habe sich aber Gott sei Dank alles zum Guten gewendet. 

„Promi Big Brother“: Catrin Heyne und Walentina Doronina müssen die Show verlassen

Catrin Heyne und Jennifer Iglesias standen seit Montag (28. November 2022) auf der Exit-Liste. Direkt zu Beginn der Folge vom Dienstagabend fiel die erste große Entscheidung des Tages: Nachrückerin Catrin Heyne muss das Haus verlassen. 


*Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir für jeden Kauf eine Provision, mit deren Hilfe wir Ihnen weiterhin unseren unabhängigen Journalismus anbieten können. Indem Sie auf die Links klicken, stimmen Sie der Datenverarbeitungen der jeweiligen Affiliate-Partner zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


„Es ist mir eine Ehre, so die Show zu verlassen. Es war für mich absolut surreal, dass ich hier stattfinden konnte.“

Damit nicht genug: Denn am Dienstagabend gab es noch einen zweiten Exit. Vorab fand im Sat.1-Studio eine offene Nominierung statt. Auf der schwarzen Liste: Jörg Knör und Walentina Doronina.

Walentina Doronina erhielt am wenigsten Zuspruch von den Zuschauerinnen und Zuschauern. Sie musste ihre Koffer packen und das Haus verlassen. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.