+++ AKTUELLE LAGE +++ Vor EM-Spiel in Köln Wegen voller Innenstadt: Deutzer Brücke temporär gesperrt

+++ AKTUELLE LAGE +++ Vor EM-Spiel in Köln Wegen voller Innenstadt: Deutzer Brücke temporär gesperrt

„Promi Big Brother“Nach Trennung: Patricia Blanco bricht in Tränen aus – „Habe mich verloren und aufgegeben“

Promi Big Brother: Patricia Blanco erhob am Montagabend schwere Vorwürfe gegen ihren Ex Andreas Ellermann. 

von Christopher Weis (cw)

Im Frühjahr gaben der Hamburger Unternehmer Andreas Ellermann und Patricia Blanco, die Tochter von Schlager-Star Roberto, bekannt, künftig getrennte Wege gehen zu wollen. Das Pärchen war zuvor vier Jahre lang liiert – sogar verlobt!

Patricia Blanco, die aktuell Teilnehmerin der elften „Promi Big Brother“-Staffel ist, erhob im Container nun schwere Vorwürfe gegen ihren Ex. Sat.1 zeigt die Szenen am Montagabend (20. November 2023) ab 20.15 Uhr im TV.

Patricia Blanco: „Es hatte was von einem Hausfrauen-Dasein“

In einem bewegenden Gespräch mit Schlager-Star Jürgen Milski und Schauspielerin Manuela Wisbeck legte Patricia Blanco direkt mal einen Seelen-Striptease hin. 

Alles zum Thema Patricia Blanco

„Es hatte was von einem Hausfrauen-Dasein. Wir waren verlobt, er ist ein Typ, der nicht gerne alleine ist, er hat jemanden gesucht, der 24 Stunden mit ihm zusammen ist. Dann haben wir immer gemeinsame Sachen gemacht. Und das muss ich jetzt leider einfach sagen, ich habe mich dann komplett verloren. Und aufgegeben. Komplett. Da könnte ich jetzt heulen. Das ist so ein Thema“, offenbarte Patricia, der sofort die Tränen kamen. Manuela versuchte die 52-Jährige zu trösten.

Nimm hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage zu „Promi Big Brother“ teil:

Der Schmerz und das Gefühl des Verlustes waren in Blancos Worten deutlich spürbar. Sie sprach über die Schwierigkeiten, die sich nach dem Ende der Beziehung ergaben, und wie sie das Gefühl hatte, von vorne beginnen zu müssen. „Dieses Neu-aufbauen, und dann denkst du, du bist angekommen, und dann bist du überhaupt nicht angekommen, das war erst mal ein Schock.“

Vor allem das Ende der Beziehung sei schmerzhaft für Patricia Blanco gewesen, wie sie verriet: „Ich hab ja noch bei ihm im Haus gelebt, er ist dann in ein Hotel gezogen, wo er immer noch lebt. Und dann fingen diese komischen Geschichten an, dass ich da nicht ausziehen möchte. Und ich hab halt noch gedacht, dass man das noch kitten kann. Ich dachte, man kann an der Geschichte noch arbeiten. Und dann bist du in diesem Haus, hast zwei Hunde, weißt nicht wohin, ich habe gedacht, ich bin im falschen Kinofilm“, gestand die 52-Jährige, die lange Zeit noch an ein Happy End geglaubt hatte. 

Auch Jürgen Milski, der gespannt zugehört hatte, war nun erkennbar getroffen: „Das ist ja so, als ob man dir den Boden unter den Füßen wegreißt.“

Pikant: Auch Andreas Ellerman lag laut einem Bericht der „Bild“ zufolge ein „Promi Big Brother“-Angebot vor.

Im Interview verriet der Unternehmer, dass man ihm sogar eine „annähernd sechsstellige Summe“ angeboten habe. Grund für seine Absage? Sat.1 habe ihm nicht versichern wollen, dass Patricia Blanco unter keinen Umständen an der Show teilnehmen werde.

„Wenn bestimmte Personen in den Container einziehen, ist das nicht gut für meine Gesundheit. Ich bin aktuell frisch liiert und glücklich“, so Ellermann.