Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Will Smith ohrfeigt Chris Rock Wutausbruch bei den Oscars: Was nicht im TV zu sehen war

Weil Oscar-Moderator Chris Rock einen geschmacklosen Scherz machte, gab ihm Will Smith vor laufenden Kameras eine Ohrfeige. Was danach passierte, war jedoch noch viel unangenehmer.

Wutausbruch bei Will Smith! Was einer seiner bedeutendsten Abende werden sollte, endete in einem Skandal. Die Sticheleien von Comedian Chris Rock (57) zur Haarlosigkeit von Smith-Ehefrau Jada Pinkett Smith wurden dem Schauspieler zu viel. Er verlor bei der 94. Verleihung der Oscars die Fassung. Nun kamen weitere Details über den Schock-Moment ans Licht.

Nach seinem Ausbruch schien Will Smith (53) Reue zu zeigen. In seiner Oscar-Dankesrede betonte der 53-Jährige unter Tränen: „Liebe lässt dich verrückte Sachen machen. Und puh – meine Mama guckt gerade sogar mit ihrer Strick-Gruppe zu. Ich hoffe, die Academy wird mich noch mal einladen.“

Wutausbruch bei den Oscars – das passierte in der Werbepause

Dass der Comedian Smiths Frau Jada, die unter kreisrundem Haarausfall Alopecia Areata leidet (siehe Video oben), in Anspielung auf eine Soldatin mit rasierten Kopf in „Die Akte Jane“ als „G.I. Jane“ bezeichnete, ließ den Schauspieler aus der Haut fahren.

Alles zum Thema Hollywood
  • Tödlicher Schuss in Hollywood FBI widerspricht Alec Baldwin und belastet Hollywood-Star schwer
  • „American Pie“-Star Mit so vielen Männern hatte Jennifer Coolidge durch ihre Rolle als „Stifler's Mom“ Sex
  • Brad Pitt Überraschendes Geständnis: Hollywood-Star verrät seinen eigentlichen Traumberuf 
  • Hätten Sie ihn erkannt? Hollywood-Star nach 30 Jahren im Film-Geschäft kaum wiederzuerkennen
  • Hip-Hop vom Feinsten BONEZ MC mit RAF Camora in der LANXESS arena
  • „Baywatch“ Als „C.J“ brachte sie die Männer um den Verstand – so sehr hat sich Pamela Anderson verändert
  • Johnny Depp Amber Heard will Urteil anfechten – jetzt kontert der Hollywood-Star: „Haarsträubend“
  • Trauer um Hollywood-Ikone Schauspieler L. Q. Jones ist tot – seine Filme sind Meilensteine
  • Ben Affleck Hollywood-Star lässt seinen Sohn (10) Lamborghini fahren – der crasht anderes Luxusauto
  • Ryan Gosling Kino-Star verwandelt sich für „Barbie“-Film in Ken – kaum wiederzuerkennen

Wie „BZ“ berichtet, soll die darauf folgende Werbepause allerdings noch sehr viel ereignisreicher gewesen sein.

Während Smith vollkommen in Rage von der Bühne rauschte, sollen ihm seine Hollywood-Kollegen Denzel Washington (67), Tyler Perry (52) und Bradley Cooper (47) beigestanden haben.

Schließlich soll sich auch der Moderator wieder in die Gegenwart Wills getraut haben, um ein klärendes Gespräch zu suchen. Während er mit beschwichtigende Handgesten auf den Oscar-Gewinner einredete, soll Washington den Streitschlichter gespielt haben.

„Es war unglaublich unangenehm für das ganze Publikum. Wills Freunde und sein Team haben versucht, ihn zu beruhigen“, so ein Augenzeuge gegenüber „ET“.

In seiner Dankesrede verriet Smith dann auch, mit welchen Worten ihn Washington beschwichtigte: „Sei vorsichtig. Wenn du deinen Höhepunkt erreichst, kommt der Teufel und holt dich.“ (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.