Horror-Absturz in holländischem Freizeitpark Gondel stürzt in die Tiefe – Verletzte

Oscars 2022 Witz über Krankheit von Jada Pinkett Smith sorgt für Eklat – worunter sie leidet

Jada Pinkett Smith war der Auslöser einer denkwürdigen Oscar-Nacht. Ihr Mann Will Smith verpasste Komiker Chris Rock eine Ohrfeige, nachdem dieser Witze über Jadas Krankheit gemacht hatte. Um welche Krankheit es dabei geht, lesen Sie hier.

Dieser Moment geht in die Oscar-Geschichte ein. Beim Auftritt von Chris Rock (57) stürmt Schauspiel-Kollege Will Smith (53) plötzlich auf die Bühne und verpasst dem Komiker eine schallende Ohrfeige.

Zuvor hatte Rock, der für seinen derben Humor bekannt ist, einen bitterbösen Spruch über Smith’ Ehefrau Jada Pinkett Smith (50) losgelassen.

Oscars 2022: Jada Pinkett Smith leidet an Krankheit „Alopecia Areata“

Diese saß mit kahlgeschorenem Kopf im Saal. Rock in seiner Rede zu den Nominierten für den besten Dokumentarfilm (Sieger: „Summer of Soul“): „Jada, ich liebe dich. ‚G.I. Jane 2‘ – ich kann es kaum erwarten, den Film zu sehen.“

Alles zum Thema Hollywood
  • Hollywood-Legende ist tot „Goodfellas“-Star gestorben – Robert De Niro reagiert erschüttert
  • Amber Heard gegen Johnny Depp Prozess kurz vor dem Ende: Jetzt soll Kate Moss aussagen
  • Jubiläumsshow 2023 Dabei werden Disneyfans glücklich
  • „Grill den Henssler“ Um Sieg betrogen? Star-Koch flucht beim Muttertags-Special über „Schweine-Dessert“
  • Arnold Schwarzenegger Neuer Job: Jetzt wird er Serien-Held bei Netflix
  • Johnny Depp vor Gericht „Sie war zu gut, um wahr zu sein“ – Anwalt von Amber Heard kündigt entsetzliche Schilderungen an
  • Zuckersüß „The Rock“ bringt Fans mit  niedlichem Instagram-Post zum Schmelzen
  • Tom Kaulitz Heidis Liebling schockiert mit irrer Diät – so radikal hat der Sänger abgespeckt
  • Trauer bei „Star Wars“ Rio Hackford ist tot: „Mandalorian“-Darsteller wurde nur 51 Jahre alt
  • Cuba Gooding Jr. Sexuelle Belästigung: Hollywood-Star bekennt sich schuldig
Jada Pinkett Smith und Will Smith unterhalten sich bei der 94. Verleihung der Academy-Awards in Hollywood.

Jada Pinkett Smith und Will Smith bei der denkwürdigen Oscar-Verleihung.

In dem Kriegsdrama von Ridley Scott aus dem Jahr 1997 (deutscher Titel: „Die Akte Jane“) spielte Demi Moore (59) einen weiblichen Lieutenant, die es als erste Frau zur Elite-Truppe „Navy Seals“ schaffen will. In dem Film hatte sich Demi Moore die Haare ganz kurz rasiert.

Im Fall von Jada Pinkett Smith allerdings ist die Frisur nicht freiwillig gewählt, sondern einer Krankheit geschuldet.

2018 hatte die Schauspielerin öffentlich gemacht, dass sie unter „Alopecia Areata“ leidet, auch als „kreisrunder Haarausfall“ bekannt. Es sei schockierend gewesen, das festzustellen, sagte sie damals.

„Alopecia Areata“: Was ist das?

Eine Ursache für die weit verbreitete Erkrankung (in Deutschland sind rund 1,5 Millionen Menschen betroffen) ist bisher noch nicht entdeckt worden. Fachleute gehen davon aus, dass es sich um eine Störung des Immunsystems handelt. Denn auffällig ist demnach, dass die Haarzwiebeln von Entzündungszellen umgeben sind, die das Haarwachstum behindern. Eine zuverlässige Therapie gibt es bislang nicht. Unterschieden wird in vier verschiedenen Arten der Krankheit:

  • Alopecia Ophiasis: Besonders betroffen sind hier der Nacken- und Ohrenbereich, wo die Haare kranzartig ausfallen.
  • Alopecia Areata: Die Haare auf dem Kopf fallen kreisartig aus. Andere Stellen des Körpers sind meist nicht betroffen.
  • Alopecia Totalis: Hier fällt die gesamte Kopfbehaarung – inklusive Wimpern und Augenbrauen – aus.
  • Alopecia Uni­ver­salis: Neben der Kopfbehaarung fallen auch Nasenhaare aus. Auch am restlichen Körper fehlen die Haare.

Während Hollywood-Star Will Smith nach dem Spruch von Rock zunächst noch mitlachte, war am Gesicht seiner Frau deutlich abzulesen, dass für sie hier eine Grenze übertreten wurde. Kurz darauf ging Will Smith auf die Bühne und verpasste dem überraschten Kollegen eine Ohrfeige. „Wow“, stammelte der Getroffene. „Das war die größte Nacht in der Geschichte des Fernsehens.“

Zurück auf seinem Platz schimpfte Smith noch in Richtung Bühne: „Lass den Namen meiner Frau aus Deinem verdammten Mund!“ Dabei wurde er vom US-Fernsehen per Piepton übertönt.

Oscars 2022: Jada Pinkett-Smith schweigt zunächst über Ohrfeige

Übrigens: Hinterher konnte sich Will Smith noch über einen Oscar als bester Schauspieler für seine Rolle in „King Richard“ freuen. Seine Dankesrede war für viele der Beweis, dass es sich bei der Ohrfeige nicht – wie von einigen Zuschauerinnen und Zuschauern in den sozialen Medien gemutmaßt – um eine abgesprochene Aktion handelte.

Smith entschuldigte sich unter Tränen bei der Oscar Akademie und den übrigen Nominierten. Nicht aber bei Chris Rock. Jada Pinkett Smith hat sich bislang nicht über die Ohrfeige geäußert. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.