Horror-Unfall auf A1 in NRW Kollision mit zwei Lastwagen – völlig zerstörtes Autowrack unter Lkw begraben

„Game of Thrones“ Jetzt wird wahr, was beliebter Darsteller einst vehement ablehnte

Kit Harrington als Jon Snow in „Game of Thrones“

Kit Harrington soll Berichten des US-Branchenblatts „Variety“ zufolge wieder in seine Paraderolle schlüpfen. 

Für seine Darstellung in „Game of Thrones“ wurde Kit Harrington mit zwei Emmys ausgezeichnet. Nun soll der 35-Jährige erneut als Jon Snow vor der Kamera stehen – in einem eigenen Spin-off.

„Game of Thrones“-Fans dürfen sich freuen: Laut Berichten des US-Branchenmagazins „Variety“ wird es ein Wiedersehen mit Jon Snow (oder Jon Schnee, wie die Figur bislang in der deutschen Fassung hieß) geben.

In einer eigenen Spin-off-Serie soll Kit Harrington erneut in seine Rolle in dem gefeierten Fantasyepos schlüpfen – eine Möglichkeit, die der britische Darsteller noch 2018 vehement ablehnte. „Ob ich zurückkehren und mehr davon machen würde? Nie im Leben“, stellte Harrington damals in einem Interview mit der BBC klar.

„Game of Thrones“: Neue Serie über Jon Schnee geplant

Noch ist nicht bekannt, wie der Titel des Projekts lauten wird und ob weitere Figuren zurückkehren werden – etwa Snows Halbschwestern Arya (Maisie Williams) und Sansa Stark (Sophie Turner). HBO hat den Serienableger bislang noch nicht bestätigt, laut „Variety“ soll sich die Produktion gerade in „der frühen Entwicklungsphase“ befinden.

Alles zum Thema Game of Thrones

Die Geschichte Jon Snows ist nicht das einzige geplante Spin-off des mit 59 Emmys prämierten Erfolgsformats. Am 22. August startet „House of the Dragon“ offiziell bei WOW.

Basierend auf dem Roman „Feuer und Blut“ (2018) von George R.R. Martin erzählt die Serie die Vorgeschichte des Hauses Targaryen von Westeros, dessen berühmteste Nachfahrin die Drachenmutter Daenaerys (Emilia Clarke) aus „Game of Thrones“ ist. Die Handlung beginnt rund 200 Jahre vor den Ereignissen der Mutterserie, zu einer Zeit, als König Viserys I. auf dem Eisernen Thron sitzt.

Medienberichten zufolge soll es neben „House of the Dragon“ weitere Spin-offs zu „Game of Thrones“ geben: Eine der Serien soll „9 Voyages“ („Neun Reisen“) heißen, ein zweites Projekt namens „10.000 Ships“ („10.000 Schiffe“) wird dem Vernehmen nach rund 1.000 Jahre vor der Handlung in „Game of Thrones“ angesiedelt sein.

„Flea Bottom“ („Flohloch“) wiederum spielt wohl in dem gleichnamigen Slum von King's Landing. Außerdem halten sich Gerüchte über eine Serie über das Roman-Prequel „Tales of Dunk and Egg“ (deutscher Titel: „Der Heckenritter von Westeros“) von George R. R. Martin. Geplant ist offenbar auch eine Animationsserie. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.