„Sieg Heil“-Rufe bei Konzert Melanie Müller erklärt, warum sie erst so spät reagierte

Sängerin Melanie Müller performt bei einer Autodisco im Mai 2020. Der Ballermann-Star trägt eine glitzernde Jacke und ein oranges Top.

Sängerin Melanie Müller performt bei einer Autodisco im Mai 2020. Jetzt muss sich der Ballermann-Star schweren Vorwürfen stellen. 

Während eines Auftritts von Ballermann-Star Melanie Müller wurden im Publikum rechtsradikale Parolen gerufen. Die Sängerin brach den Auftritt nach eigenen Angaben daraufhin ab. Im Interview mit EXPRESS.de äußert sie sich nun genauer zum Vorfall.

Ein schockierendes Video von Reality-TV-Star Melanie Müller (34) macht derzeit die Runde. Zu sehen ist die Sängerin auf einer kleinen Bühne in einem Zelt, umringt von Männern, die unter anderem „Sieg Heil“ sowie andere rechtsradikale Parolen rufen. Einige heben sogar den Arm zum Hitlergruß. 

Der Vorfall habe sich laut der Sängerin bei einem Auftritt am Samstag, dem 17. September 2022 in Leipzig ereignet, wie die „Promi Big Brother“-Gewinnerin auf Instagram erklärte. Ein Ausschnitt des Auftritts sei daraufhin den Medien zugespielt worden. 

Melanie Müller: Rechtsradikale Parolen bei ihrem Konzert - Sängerin äußert sich 

Die ehemalige „Dschungelkönigin“ distanzierte sich daraufhin mit deutlichen Worten von den Vorgängen. „Ich möchte mich von solchen Personen und solchem Gedankengut klar und deutlich distanzieren und verurteile diese auch aufs Schärfste“, so Melanie Müller in ihrem Statement auf Instagram.

Auf dem Video sind die Zwischenrufe des Publikums eindeutig zu hören, für Melanie Müller seien diese auf der Bühne jedoch nicht sofort zu hören gewesen: „Ich habe zunächst gar nicht vernommen und verstanden, was da gerufen bzw. unverständlich gegrölt wurde“, gibt die 34-Jährige im Interview mit EXPRESS.de an. Deshalb habe sie zunächst auch weitergesungen. 

Weiter sagt Melanie: „Ich trage während meines Auftritts sogenannte Knöpfe im Ohr, dazu ist es bei Auftritten grundsätzlich extrem laut, Rufe aus dem Publikum sind meist schwer oder nicht vollständig zu verstehen.“

Melanie Müller: Sängerin habe rechtsradikale Parolen auf Konzert nicht gehört

Ihren Stimmungsruf „Zicke Zacke“, der auf dem Clip zu hören ist, baue sie immer wieder in ihre Auftritte mit ein. Im Video erzeuge dies die Wirkung, dass die Ballermann-Sängerin die unsäglichen „Sieg Heil“-Rufe erwidere. Dem sei aber nicht so. 

„Als ich dann endlich verstanden und realisiert habe, was da diese Gruppe von sich gegeben hat, habe ich sofort reagiert, darauf hingewiesen, das sofort zu unterlassen und meinen Auftritt, nachdem dieses Gegröle so weitergegangen war, abgebrochen. Leider wird das in diesem Video-Ausschnitt nicht gezeigt“, beteuert der Reality-TV-Star.

Melanie Müller will Auftritte in Zukunft genauer prüfen

Damit sich solche Vorfälle nicht nochmal ereignen, will Melanie Müller in Zukunft genauer prüfen, vor welchem Publikum sie auftrete: „Das wird nicht ganz einfach, denn das Publikum setzt sich meist aus den unterschiedlichsten Menschen zusammen“, sagt die einstige Bachelor-Kandidatin im Interview. 

Weiter sagt die TV-Darstellerin: „Ich kann nicht in mögliche wirre Köpfe blicken, die solch unsäglichen Parolen ‚von sich rülpsen‘ …“, so Melanie. Außerdem betont sie, dass das vorliegende Video nur ein kleiner Ausschnitt ihres Auftritts sei und dieser nicht alle zeigen würde. (jhd) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.