Sonya KrausNach Krebs-Diagnose und Chemotherapie: TV-Moderatorin zeigt sich mit natürlichen Haaren

Fast drei Jahre nachdem sie die Diagnose Brustkrebs erhalten hatte, zeigt sich Sonya Kraus nun wieder mit ihren natürlichen Haaren. Für die TV-Moderatorin ein großer Erfolg, wie sie nun im Interview verriet. 

von Klara Indernach (KI)

Moderatorin Sonya Kraus kann nach ihrer Krebserkrankung ein Erfolgserlebnis verzeichnen: Nach ihrer Chemotherapie sind ihre natürlichen Haare endlich wieder nachgewachsen. Auf Perücken muss die Blondine nun nicht mehr zurückgreifen. Auf einem Event präsentierte sie jetzt voller Stolz ihre volle Mähne.

Im September 2021 wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert. Als Folge der Behandlung verlor sie ihr langes Haar. Nun hat sich ihr Haarwachstum normalisiert und sie strahlt wieder wie zuvor.

Ihre Erkrankung machte die TV-Moderatorin Anfang 2022 öffentlich. Die Diagnose erhielt sie bereits im September 2021. Aufgrund des Haarausfalls entschied sie sich damals dafür, ihre Haare komplett abzurasieren und trug oft Perücken, die sie „Fiffis“ nannte. „Die sind so unkompliziert und fix aufgesetzt, wenn die eigenen Flussel aussehen wie Struwwelpeter“, so erklärte sie kürzlich auf Instagram.

Alles zum Thema Sonya Kraus

Sonya Kraus zeigt sich mit neuer Haarpracht nach Krebserkrankung

Im Interview mit RTL freut sich Kraus nun darüber, wieder mit ihren eigenen Haaren ausgehen zu können. „Ja, sie sind back. Gott sei Dank. Ich habe zwar meine Fiffis auch geliebt, aber ist natürlich schon praktisch, wenn man mit dem eigenen Haar mal wieder ausgehen kann.“

Sonya Kraus war immer offen mit ihrer Krebserkrankung und ihrem Haarverlust umgegangen. Sie möchte anderen Betroffenen Mut machen und sich positiv zeigen: „Alles wächst nach. Deswegen alle, die jetzt in der Situation sind, Haarverlust – wodurch auch immer. Es wächst wieder und ich drücke die Daumen, dass sich eine Lösung findet. Und für zwei Jahre oder für ein Jahr mal Fiffi – das geht auch“, erklärte sie.

Obwohl ihre Haare nachgewachsen sind, möchte Sonya Kraus jedoch auch künftig nicht ganz auf ihre Perücken verzichten. „Die sind so unkompliziert und fix aufgesetzt“, betonte sie auf Instagram.

Dieser Text wurde mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und von der Redaktion (Paulina Meissner) bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.