Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Krebs-Schock  TV-Moderatorin Miriam Pielhau mit 41 Jahren gestorben

1491B4009F76D66F

Miriam Pielhau starb an den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Köln – Nur zwei Tage nach dem plötzlichen Tod von Jana Thiel folgt die nächste Schreckensmeldung: Die beliebte TV-Moderatorin Miriam Pielhau ist tot!

Das gab ihr Management bekannt. Demnach verstarb sie am 12. Juli im Alter von 41 Jahren an den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Die gebürtige Heidelbergerin begann ihre Journalismus-Karriere als freie Mitarbeiterin bei mehreren Tageszeitungen.

Später arbeitete sie als Redakteurin, Moderatorin und Reporterin bei Radio Siegen, Radio Einslive, Einslive TV und Pro7. Für letzteren Sender moderierte Pielhau die Oscarverleihungen 2003 und 2004.

Für ihre Arbeit als Chefredakteurin der Sendung NBC Giga wurde sie 2001 mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet.

2008 wurde bei der damals 33-Jährigen erstmals Brustkrebs entdeckt, die anschließende Chemotherapie war erfolgreich. Ihre Erfahrungen schrieb sie im Buch „Fremdkörper“ nieder.

Im März 2016 wurde bekannt, dass Pielhau im Januar 2015 an Leberkrebs erkrankt war, diesen aber mittlerweile besiegt hatte. Den erneuten Kampf verschriftlichte sie 2016 in „Dr. Hoffnung“.

Pielhau hinterlässt eine vierjährige Tochter.

(ckr/mah)

Das könnte Sie auch interessieren: