Schock bei Lola Weippert RTL-Moderatorin zeigt blutverschmiertes Gesicht und äußert bösen Verdacht

Lola Weippert schaut in Düsseldorf in einem grünen Blazer in die Kamera.

Lola Weippert hat sich am Donnerstagmorgen (26. Mai 2022) mit einem schockierenden Posting bei ihren Instagram-Fans gemeldet. Das Bild zeigt die beliebte Moderatorin am 12. März 2022.

Lola Weippert schockt ihre Fans: Die Moderatorin meldet sich mit einem blutverschmiertem Gesicht auf Instagram – und äußert einen bösen Verdacht.

Was für ein Start in den Tag für Lola Weippert (26): Die erfolgreiche Moderatorin hat sich am Donnerstagmorgen (26. Mai 2022) mit einem schockierenden Instagram-Posting bei ihren Fans gemeldet. Nachdem sie mit blutverschmiertem Gesicht aufgewacht war, musste sie sogar in die Notaufnahme.

Doch was war passiert? Die 26-Jährige, die momentan für das RTL-Turmspringen (3. Juni 2022, 20:15 auf RTL) trainiert, war mitten in der Nacht mit geschwollen Augen und einem blutverschmierten Gesicht aufgewacht. Die Moderatorin äußerte daraufhin einen bösen Verdacht.

Lola Weippert mit Schock-Posting auf Instagram: „Hört auf euren Körper!“

Auf Instagram, wo die meisten Nutzerinnen und Nutzer nur perfekt inszenierte Bilder und Videos posten, zeigte sich Lola am Morgen (26. Mai) mit geschwollenen Augen und blutverschmiertem Gesicht.

Alles zum Thema Social Media
  • Netiquette von EXPRESS.de Ihre Meinung ist uns wichtig, aber es gibt auch Regeln – was wir nicht dulden
  • „Let's Dance“ Amira Pocher zeigt nach bitterem Show-Aus ihr wahres Gesicht – Massimo reagiert
  • Erst uriniert, dann ausgerastet Große Blutlache in Köln – Kriminalbiologe war Zeuge
  • Liebes-Aus bei Bibi und Julian Ihre Trennung lässt jetzt eine ganze Generation verzweifeln
  • Schock bei Lola Weippert RTL-Moderatorin zeigt blutverschmiertes Gesicht und äußert bösen Verdacht
  • Die süßeste Szene der Saison Mini-Fan Luis schafft es in Saisonrückblick der Bundesliga
  • Formel 1 Mit 700.000-Euro-Uhr & Lamborghini-Yacht: Hier protzt MMA-Star McGregor in Monaco
  • „Bridgerton“ Schauspielerin spricht über psychische Probleme: „Ich will überleben“
  • Superstar in Europa Billie Eilish singt sich in Bonn warm – Wiedersehen in Köln
  • Nach Zverev-Horror Freundin Sophia Thomalla geschockt: „Mein Herz zerschellte in tausend Teile“

Ihren über 470.000 Followerinnen und Followern gab sie unter ihrem Posting auch direkt eine wichtige Botschaft mit auf den Weg. „Reminder: Hört auf euren Körper! Ignoriert ihn nicht, sonst wacht ihr ggf. morgen früh auch so auf und könnt euch direkt bei „Walking Dead“ bewerben“, so Lola.

„Könnte hier auch nur die perfekt gefilterten bearbeiteten Bilder posten, auf denen es mir gut geht, aber das entspräche nicht der Realität“, so die Moderatorin ehrlich. „Und mit der Realität auf Instagram verhält es sich wie mit der Pünktlichkeit bei der Deutschen Bahn: Wir brauchen dringend mehr davon!“

Lola Weippert äußert bösen Verdacht: „Schiss, dass es eine Gehirnblutung sein könnte“

Was eine wichtige Botschaft an ihre Fans sein sollte, war für die beliebte Moderatorin am Donnerstagmorgen (26. Mai) bitterer Ernst! In ihrer Instagram-Story bat sie sogar ihre Fans um Hilfe. „Irgendein Hobby-Arzt, der mir das erklären kann?“, fragte Lola besorgt. „Ich habe ein bisschen Schiss, dass es eine Gehirnblutung sein könnte, weil ich ja gestern so oft auf den Kopf aufgekommen bin. Deswegen gehe ich mal zum Arzt“, erklärte sie ihren Fans.

Unter ihrem Posting machten sich viele Fans große Sorgen um die Moderatorin. „Wolltest du nicht einen Gang zurückschalten?! Pass auf dich auf“, hieß es in den Kommentaren. In der Berliner Charité ließ sich die 26-Jährige schließlich untersuchen und gab kurze Zeit später Entwarnung.

Lola Weippert mit Fan-Botschaft: „Macht nicht denselben Fehler“

Die Blutung komme wohl durch ihre Kopfstürze beim Training zum „RTL-Turmspringen“. „Der Doktor sagt, dass ich keine Gehirnblutung habe, sondern dass wahrscheinlich einfach ein paar Adern geplatzt sind oder die Blutung durch den Druck entstanden ist“, meldet sich Lola aus ihrem Bett zurück. „Wenn es nicht besser wird, muss ich am Montag noch mal zum Arzt“.

Um ihrem Körper Ruhe zu gönnen, verzichtet sie sogar auf einen Flug zu einer Award-Show nach Mailand. Ihren Fans gab sie zum Abschluss noch eine wichtige Botschaft mit auf den Weg.

„Wenn euer Körper Ruhe braucht, gebt sie ihm“, so Lola deutlich. Macht nicht denselben Fehler wie ich. Ich reise gefühlt jeden Tag in eine andere Stadt und gönne meinem Körper viel zu selten Ruhe.“ So bleibt nur zu hoffen, dass sich die Moderatorin schnell wieder erholt. (mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.