In Doku so privat wie nie Lena Gercke: „Lasse die Bombe platzen“

Lena_Gercke_20052021

Lena Gercke (hier am 2. Mai 2021) zeigt sich in einer Youtube-Doku privat wie nie.

Berlin – Eigentlich wollte Lena Gercke nur die Entstehung ihrer Mode-Kollektion begleiten lassen – doch dann kam alles anders. Das Model wurde schwanger und auch die Corona-Pandemie brachte die Dreh-Pläne durcheinander.

  • Lena Gercke zeigt sich in Doku so privat wie nie
  • Model Lena Gercke: „Lasse die Bombe platzen“
  • Lena Gercke hatte Corona und verrät, warum sie es geheim hielt

Das Zuhause wurde zum Drehort, der Freund (selbst Filmregisseur) zum Kameramann – und die Szenen dadurch so privat wie nie. Beim Umzug nach Berlin, beim Aufbauen des Babybetts, liegend in der Badewanne – Dustin Schöne hielt hier genauso drauf wie bei Meetings für die Mode-Linie.

Alles zum Thema Lena Gercke

Lena Gercke zeigt sich in Doku so privat wie nie

„Wer hätte das gedacht am Anfang, als wir dachten wir machen eine Doku für 'LeGer', dass er so persönlich wird“, so Lena Gercke.

Seit kurzem ist ein zweiter Teil der Doku „Lena Gercke – It's about you“ bei Youtube zu sehen und diesen startet das Model mit einem Knall.

Gercke: „Ich lasse die Bombe gleich mal am Anfang platzen: Ja, ich hatte Corona und mir ging es richtig schlecht. Dustin hat halt einfach voll draufgehalten und wir haben ein bisschen mitgefilmt in der Zeit.“ Und weiter: „Ich hatte gar nicht so Schiss um mich, eher Angst davor, meine Tochter anzustecken. Klar habe ich sie geküsst und gekuschelt.“

Während sich der erste Teil noch um die Schwangerschaft drehte, ist Lena Gerckes Baby Zoe im Zweiten bereits auf der Welt. Nach Lenas Erkrankung musste sich Freund Dustin mehr um die Tochter kümmern.

Er erzählt: „Ich habe mich Gott sei Dank nicht infiziert. Das einzige, was sich geändert hat: Lena ging es richtig schlecht und ich musste jede Nachtschicht übernehmen.“

Lena Gercke hatte Corona und verrät, warum sie es geheim hielt

Angesteckt hat sich Lena um den Jahreswechsel 2021. Warum sie die Infektion bislang geheim hielt? „Ich hatte Angst, dass die Leute denken, dass ich unvorsichtig war“, erklärt sie.

Denn Lena steckte sich in einer Zeit an, in der das ziemlich unmöglich scheint. „Ich habe mich angesteckt in einer Zeit, in der ich mich gar nicht anstecken konnte, weil wir sowieso in Quarantäne waren. Es ist so verrückt. Ich kann mir gar nicht erklären, wo ich mich angesteckt habe“, so das Model.

Lena_Gercke_Dustin_Schöne_20052021

Lena Gercke und Dustin Schöne (hier im November 2019) wurdn im Sommer 2020 Eltern von Tochter Zoe.

Tagelang ging es ihr schlecht, bis sie nach rund drei Wochen Bettlägerigkeit wieder zu einem Termin für ihre Mode-Linie gehen konnte.

Lena Gercke: „Das Schlimmste war für mich: Ich wollte Zeit mit meiner Tochter verbringen, aber konnte nicht. Ich hatte permanent ein schlechtes Gewissen, dass ich für meine Tochter nicht da sein konnte.“

Klar ist aber: Genau dadurch hat sie ihre Tochter geschützt. Und inzwischen geht es dem Model längst wieder richtig gut – und sie kann nach Herzenslust mit ihrer Zoe kuscheln. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.