Identität geklärt Mann tot auf Straße in New York gefunden – er war Schauspieler in Netflix-Kracher

Nick Vallelonga (links) und Frank Vallelonga (rechts) stehen bei den 91st Academy Awards auf dem Roten Teppich.

Der US-Schauspieler Frank Vallelonga (rechts) mit seinem Bruder Nick Vallelonga (links) bei der Oscarverleihung am 24. Februar 2019. Nun wurde er in New York tot aufgefunden.

Die Polizei in New York hat eine Leiche in der Bronx gefunden. Dabei handelt es sich um einen bekannten Schauspieler aus einem oscarprämierten Film.

Schock für Fans des Netflix-Erfolgsfilms „Green Book“: Bei einem vor mehreren Tagen in New York gefundenen Toten handelt es sich Behördenangaben zufolge um den US-Schauspieler Frank Vallelonga Junior, der im oscarprämierten Film „Green Book“ mitwirkte.

Die am Montag (28. November 2022) in der Bronx gefundene Leiche sei als der 60-Jährige identifiziert worden, berichteten örtliche Medien unter Berufung auf die Polizei am Donnerstag (1. Dezember 2022).

Leiche in New York: Toter ist bekannt aus Netflix-Film „Green Book“

Nach Angaben der „New York Times“ und der „New York Post“ wurde in dem Zusammenhang ein 35-Jähriger festgenommen, dem die Behörden ein Verstecken der Leiche und weitere Straftaten vorwerfen.

Alles zum Thema Netflix

Aufnahmen von Überwachungskameras sollen demnach zeigen, wie der Mann mit einem Auto vor einem Industriegebäude in dem Bezirk vorfuhr, einen Körper vom Beifahrersitz zog und auf dem Bürgersteig zurückließ. Einem Notruf folgend fanden Polizisten später den leblosen Vallelonga an der Stelle.

Der Mann bestritt, etwas mit dem Tod des Schauspielers zu tun zu haben, schrieb die „New York Times“ mit Verweis auf Polizeiaussagen. Nach eigener Angabe sei er dem Hinweis einer Bekannten gefolgt, dass jemand in einem Auto eine Überdosis genommen habe, und habe dann das Fahrzeug übernommen.

Fahrzeughalter ist laut der Zeitung der Bruder des Toten, der Filmemacher Nick Vallelonga, der für seine Mitarbeit am Drehbuch von „Green Book“ einen Oscar erhielt.

Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit aus dem Leben des Vaters der Brüder, Frank „Tony Lip“ Vallelonga. Er hatte 1962 den schwarzen Musiker Don Shirley auf einer Konzerttournee als Chauffeur und Personenschützer begleitet.

Die Geschichte ihrer ungewöhnlichen Freundschaft war 2018 mit Viggo Mortensen und Mahershala Ali in den Hauptrollen verfilmt worden. Frank Vallelonga hatte in der Tragikomödie seinen eigenen Onkel verkörpert. Darüber hinaus übernahm er weitere kleine Rollen in Serien und Filmen. (dpa,mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.