Nächste „Layla“? Mike Krüger kündigt neuen Blödel-Hit an – „Verfechter des kulturellen Schwachsinns“

Komiker Mike Krüger, hier im April 2019, möchte die Blödel-Musik wieder zurück auf die Karte bringen.

Komiker Mike Krüger, hier im April 2019, möchte die Blödel-Musik wieder zurück auf die Karte bringen. 

Schauspieler und Sänger Mike Krüger hat angekündigt, tatsächlich wieder zur Gitarre greifen zu wollen. Und das aus einem ganz bestimmen Grund!

Mike Krüger meldet sich mit einem Blödel-Song zurück! Der 70-jährige Schauspieler und Sänger, der unter anderem 1982 gemeinsam mit Moderator Thomas Gottschalk (72) für die Unterhaltungs-Film-Reihe „Supernasen“ vor der Kamera stand, nimmt nun offenbar die hitzige Debatte rund um Ballermann-Hit „Layla“ zum Anlass, um selbst mit einen Song nachzulegen. 

Für den Macher von „120 Schweine nach Beirut“ und „Der Nippel“  ein ganz besonderes Anliegen. Denn: Mike Krüger und das Blödel-Musik-Genre gingen lange Zeit Hand in Hand. Wie der mittlerweile 70-Jährige der „Bild“  verriet, werde er tatsächlich nochmal zur Gitarre greifen. Und das aus einem ganz bestimmen Grund! 

Mike Krüger bringt den „Blödsinn“ zurück in die Musik-Branche 

„Wir brauchen gerade in der heutigen Zeit wieder den Moment, wenn du das Radio einschaltest und mit dem Auto eine Vollbremsung machen musst. Nicht, weil da einer sitzt, der festklebt, sondern weil du dir sonst in die Hose machst vor lauter Blödsinn“, scherzte Mike Krüger im Interview. 

Alles zum Thema Musik

Und genau dafür habe er das passende Lied im Gepäck: „Man sollte niemals Zebras schleifen, schon gar nicht übern Zebrastreifen.“

Hierbei handele es sich wahrlich nicht um ein lyrisches Meisterwerk. Das sei allerdings auch niemals der Plan des Sängers gewesen. „Als Verfechter kulturellen Schwachsinns in drei Akkorden habe ich beschlossen, zu helfen. Der Text ist mit eingängiger Melodie von jedem erweiterbar. Ein Lied ohne Altersbeschränkung und unendlich ausbaufähig.“

Der Beweis dafür? Zahlreiche Lied-Strophen, die der Kult-Musiker prompt vorlegte. 

  • „Man soll auch nie Alpakas küssen, wenn die grad’ Kacka müssen.“
  • „Man soll auch nie an Schnecken schlecken, weil die nach feuchten Ecken schmecken.“
  • „Man sollte niemals Schweine beißen, schon gar nicht, wenn die Heinrich Heine heißen.“
  • „Man soll auch nie nach Affen gaffen, weil das nur die Giraffen schaffen.“

Wann Mike Krügers neuer Song auf den Markt kommen soll, ist aktuell allerdings noch unklar. In Anbetracht der bereits fertigen Zeilen dürfen sich die Fans aber auf genau das einstellen, was der Komiker zuvor angekündigt hatte. Eine musikalische Vollbremsung mit reichlich Blödel-Momenten – im positiven Sinne! (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.