Instagram-Traumpaar  So wurden die Ex-„Köln 50667“-Schauspieler auch in echt ein Paar

Köln  – Alles begann mit dem ersten Kuss am Set!

Jeremy Grube (23) und Yvonne Pferrer (22) waren eigentlich nur Arbeitskollegen, lernten sich 2013 bei den Dreharbeiten der RTL2 TV-Soap „Köln 50667“ kennen.

In der Serie verliebten sie sich als Anna und Chris ineinander –auch privat funkte es bei den Schauspielern.

Im Promiflash-Interview verriet Jeremy, wie es zu der Beziehung kam. „Es war nie absehbar, es entstand einfach“, so der Schauspieler (wie auch oben im Video zu sehen). 

Alles zum Thema Social Media

Die Kölner verließen 2016, nach eigener Entscheidung gemeinsam die Soap. 

Als „Influencerin“ ist Yvonne auf Instagram erfolgreich

Seit ihrem Ausstieg gehen sie ihrer gemeinsamen Leidenschaft nach und bereisen die Welt.

An den Abenteuern und Erlebnissen lassen sie ihre Fans teilhaben. Posten in Form von Vlogs bei YouTube fleißig Videos und auch bei Instagram sind die Beiden täglich aktiv.

Yvonne hat auf ihrem Instagram-Account bereits über 570.000 Follower und startet seit einigen Monaten als sogenannter „Influencerin“ richtig durch. 

Sie ist ein wahres Multitalent

Auf ihrer Seite findet man vor allem Urlaubsbilder, die ihren durchtrainierten Body zeigen – aber auch modisch ist die Schauspielerin immer up to Date und präsentiert auf ihren Posts die neusten Fashion-Trends. Ein wahres Multitalent! Die Kombi kommt bei ihren Followern scheinbar richtig gut an. 

Schauspieler will als Musiker durchstarten

Doch auch Jeremy steht seiner Partnerin in nichts nach. Nach „Köln 50667“ änderte sich auch seine Richtung – er will als Musiker groß raus kommen. Auf Instagram hat er über 258 Tausend Follower

Kürzlich brachte er sogar seine erste Single „Nie nie mehr“ raus.  Neben der Musik modelt Jeremy, genau wie seine Freundin. 

Sieht nach einem wahren Traumpaar aus – was für ein Happy End...

(lae)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.