Trauer um ZDF-Kultstar William Cohn mit nur 65 Jahren gestorben – Jan Böhmermann reagiert

„Kalkofes Mattscheibe“ Zoff mit Sender – Kult-Show droht nach 27 Jahren endgültiges Aus

Oliver Kalkofe, Schauspieler, kommt zur Soundtrack-Leseshow von Fitzeks neuem Buch «Das Geschenk» ins Tempodrom. Kalkofe ist mit dem Satirepreis Prix Pantheon 2021 ausgezeichnet worden.

Oliver Kalkofe (hier im Oktober 2019) droht nach 27 Jahren auf Sendung das Aus seiner Kult-Show „Kalkofes Mattscheibe“.

Die beliebte TV-Satire „Kalkofes Mattscheibe“ pausiert derzeit. Grund sind Differenzen zwischen dem Kritiker und Sender Tele 5 über die inhaltliche Ausrichtung.

Er ist Deutschlands gefürchtetster TV-Kritiker. Wenn Oliver Kalkofe (56) eine Fernsehsendung durch den Kakao zieht, wird es für die Macher ungemütlich und für die Zuschauer äußerst lustig. Wie kein Zweiter seziert er das deutsche Trash-TV.

Mit der preisgekrönten TV-Satire „Kalkofes Mattscheibe“ wurde der Wahl-Berliner zu einem der bekanntesten und beliebtesten Comedians. Die Sendung wurde 1996 mit dem renommierten Grimme-Preis, 1999 mit dem Deutschen Comedypreis und 2013 mit dem Quotenmeter Fernsehpreis ausgezeichnet.

Seit Oktober 2012 ist „Kalkofes Mattscheibe“ regelmäßig bei Tele 5 zu erleben. Doch um den Jahreswechsel wurde es plötzlich still. Der traditionelle Jahresrückblick „Fresse 2021“ fand nicht statt, zudem warten die Fans des Formats seit Wochen auf neue Folgen. Ein kurzer Twitter-Post des Medienkritikers ließ aufhorchen. „Derzeit ist bei Tele 5 keine neue Mattscheibe geplant“, schrieb der Satiriker am 30. Dezember 2021.

Alles zum Thema Karl-Heinz Rummenigge
  • Cheftrainer statt Rose-Assistent BVB-Coach Terzic vor neuem Job in der Bundesliga
  • „Das Elend muss ein Ende haben“ Matthäus fordert Rummenigge oder Völler beim DFB
  • „Seine Meinung ist irrelevant“ Ex-Bayern-Star rechnet mit Noch-Trainer Flick ab
  • Rummenigge, Völler, Lahm Diesen DFB-Saustall wird sich sicher niemand zumuten
  • „Weil es mich nicht interessiert“ DFB-Job? Bayern-Boss Rummenigge kanzelt Matthäus ab
  • Jetzt wird's konkret Ex-Klub plant spektakuläre Rückholaktion für Cristiano Ronaldo
  • Rummenigge setzt Zeichen Super League: Darum sind Bayern, BVB und PSG nicht dabei
  • „Jedes Mal das Gleiche“ Flick genervt von Zukunfts-Debatte – aber FCB-Boss eiert herum
  • EM 2021 im ZDF Breyer über Hymnen singen mit Mertesacker, Corona und Klopp-Zoff
  • Wachwechsel beim Rekordmeister Bayern-Boss bestätigt vorzeitigen Rücktritt

Die Kalkofe-Fans reagierten entsetzt. „Tele 5 hat den Verstand verloren“, „Oli ist wohl zu vielen Leuten auf die Füße getreten“ oder „Das kann noch nicht das Ende gewesen sein. Und wenn doch, hatten wir 27 wunderschöne Jahre“, lauteten einige Kommentare.

EXPRESS.de hakte bei Kalkofe und beim Sender nach. „Es ist richtig, dass die Produktion neuer Inhalte von ‚Kalkofes Mattscheibe‘ für Tele 5 derzeit pausiert. In Vorbereitung auf das Jahr 2022 konnte zwischen Tele 5 und Oliver Kalkofe kein übereinstimmendes Konzept zur Fortführung des Formats gefunden werden“, teilte ein Sendersprecher mit.

Der Komiker Oliver Kalkofe imitiert Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge.

Eine besonders beliebte Nummer: Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge wurden von Oliver Kalkofe in seinem Jahresrückblick 2018 parodiert.

Aufgrund der Spannungen zwischen Sender und selbsternannten „Medienterminator“ fiel daher auch der Jahresrückblick flach. Nun hoffen beide Seiten, dass sie wieder zueinander finden und die „Mattscheibe“ doch noch eine Zukunft hat.

Tele 5 kündigt neue Folgen des Formats „SchleFaZ“ mit Kalkofe an

Ganz vom Bildschirm wird Kalkofe auf jeden Fall nicht verschwinden. „Das Format ‚SchleFaZ‘ wird auch weiterhin mit Oliver Kalkofe als Hauptmoderator und Ideengeber in 2022 fortgesetzt. Auch befinden sich beide Seiten im intensiven Austausch bezüglich der Zusammenarbeit bei neuen Projekten“, hieß es aus München.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.