Kopenhagen Panik nach Schüssen im Einkaufszentrum – „wissen noch nicht, wie viele Menschen tot sind“

Schuldzuweisungen Einstiges Hollywood-Traumpaar steht vor Gericht

Das Archivfoto zeigt die US-Schauspielerin Amber Heard und ihren Mann Johnny Depp zusammen in London im Jahr 2015.

Johnny Depp und Amber Heard waren einmal verheiratet, doch das ist längst vorbei. Nun treffen sich die beiden nur noch vor Gericht. Das Foto ist aus dem Jahr 2015.

Johnny Depp und Amber Heard waren mal ein echtes Traumpaar. Doch davon ist absolut gar nichts mehr zu spüren. Nun geht es wieder vor Gericht.

Es kehrt einfach keine Ruhe ein zwischen Johnny Depp (58) und seiner Ex-Ehefrau Amber Laura Heard (35)! Die beiden Hollywood-Stars stehen sich von Montag (11. April 2022) an erneut vor Gericht gegenüber.

Bei dem Prozess in Fairfax nahe Washington werfen sich der 58-Jährige und die 35-Jährige gegenseitig Verleumdung vor.

Hollywood: Johnny Depp und Amber Heard treffen sich vor Gericht

Amber Heard hatte sich 2018 in einem Beitrag für die „Washington Post“ als Opfer häuslicher Gewalt bezeichnet, ohne Depp dabei namentlich zu nennen. Der Schauspieler verklagte seine Ex-Frau daraufhin und argumentierte, er werde implizit als gewalttätiger Ehemann dargestellt.

Alles zum Thema Hollywood
  • Nach Ohrfeigen-Eklat Kryptische Nachricht: Jetzt äußert sich Will Smiths Ehefrau Jada Pinkett
  • Fans in großer Trauer „Star Trek“-Regisseur Marvin J. Chomsky (†92) ist tot
  • Sorge um Hollywood-Superstar Bruce Willis beendet Karriere – Schock-Diagnose
  • „TV total“ Sebastian Pufpaff mit heftiger Kritik an Will Smith – bitterböser Vergleich
  • Nach Skandal-Ohrfeige von Will Smith Oscar-Akademie gibt überraschende neue Details preis
  • Nach Ohrfeige von Will Smith Jetzt spricht Chris Rock erstmals über den Oscar-Eklat
  • Was für ein Anblick Da bleibt kaum was verdeckt: Beyoncé zeigt sich in durchsichtigem Kleid
  • Ohrfeigen-Eklat Sollte Will Smith festgenommen werden? Oscar-Produzent verrät brisante Details
  • Plötzliches Karriereende Preis für Bruce Willis zurückgenommen – TV-Sender stellen Programm um
  • Nach Oscars-Attacke Ohrfeigen-König verspottet Will Smith mit Macho-Spruch

Der aus Filmen wie „Fluch der Karibik“ und „Edward mit den Scherenhänden“ bekannte Hollywood-Darsteller verlangt 50 Millionen Dollar von seiner Ex-Frau. Die Schauspielerin reichte Gegenklage ein und verlangt 100 Millionen Dollar.

Heard hatte bereits 2020 als Zeugin in einem Prozess in London ausgesagt, den Depp gegen die britische Boulevardzeitung „The Sun“ angestrengt hatte. Der Schauspieler unterlag in dem Verfahren gegen die Zeitung, die ihn als „Ehefrauen-Schläger“ bezeichnet hatte. (afp)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.