+++ EILMELDUNG +++ Der Nächste, bitte! Fünfter FC-Profi geht mit in die 2. Liga: „Zusammen durch dick und dünn“

+++ EILMELDUNG +++ Der Nächste, bitte! Fünfter FC-Profi geht mit in die 2. Liga: „Zusammen durch dick und dünn“

Zu freizügig?Halbnackte Jennifer Lawrence erntet Kritik – und schlägt eiskalt zurück

Jennifer_Lawrence_5F98AC00A4B83D06

Schauspielerin Jennifer Lawrence lässt während des Pressetermins tief blicken.

London – Jennifer Lawrence (27) macht derzeit Werbung für ihren neuen Actionfilm „Red Sparrow” (ab 1. März in deutschen Kinos). Darin spielt sie die heiße und eiskalte russische Agentin Dominika Egorova, die vom russischen Geheimdienst rekrutiert wird. In der Rolle setzt Jennifer ihren Körper gezielt als Waffe ein.

Auch auf der Promotion-Tour geizt sexy Jennifer nicht mit ihren Reizen – und hat genau deshalb jetzt Ärger. Denn ihr "kleines Schwarzes" kommt nicht bei jedem gut an.

Schön ist das Kleid ja. Aber auf dem Dach eines Londoner Hochhauses ist es zu dieser Jahreszeit sicherlich auch sehr kalt. Eisern hält Schauspielerin Jennifer Lawrence der Kälte stand und erntet dafür nun ordentlich Kritik für ihr weit ausgeschnittenes Kleid.

Alles zum Thema Lena Meyer-Landrut

Jennifer Lawrence: „Ich bin extrem verletzt“

Man sollte meinen, dass es jedem freigestellt ist, zu tragen was er oder sie möchte. Im Zeitalter des World Wide Webs wissen wir aber auch, dass jeder seinen Senf zu jeglichen Themen dazugeben kann. So löst das freizügige Kleid der Schauspielerin während eines Pressetermins eine kontroverse Debatte aus.

3298A800275FDFC8

Die leicht bekleidete Jennifer Lawrence zwischen ihren Schauspielkollegen. 

Während ihre Kollegen in Wintermäntel gehüllt sind, trägt sie ein ärmelloses, tief ausgeschnittenes Kleid von Versace. Für das Netz ein echtes Aufregerthema.

„Das ist nicht nur absolut lächerlich, sondern auch extrem verletzend“, schreibt die „Tribute von Panem“-Hauptdarstellerin auf ihrer Facebookseite.

Lawrence war mit ihren Filmkollegen auf Promotour zu ihrem neuen Film „Red Sparrow“. Im besagten Actionfilm trägt sie übrigens diesen heißen Bikini. Im Nachhinein wurde jedoch ordentlich nachgeholfen (lesen Sie hier mehr). 

Für Jennifer Lawrence ist Diskussion Sexismus

„Das ist sexistisch, das ist lächerlich, das ist kein Feminismus mehr“, schreibt sie weiter. Darüber hinaus findet sie es erschreckend, dass sich Leute über solche Themen aufregen. „Das bringt uns nicht weiter“, so Lawrence. „Es lenkt uns nur von den wahren Problemen ab.“

Jennifer möchte, dass alles was sie tut auch ihre Entscheidung bleibt. Und wenn sie frieren möchte, dann ist das ihre Entscheidung.

Auch Sängerin Lena Meyer-Landrut trug auf der Berlinale trotz eisiger Kälte ein Kleid mit Mega-Ausschnitt (lesen Sie hier mehr).

Reaktionen im Netz gehen weit auseinander

Wo die einen sich aufregen und die Filmindustrie dafür verantwortlich machen, dass Frauen sich scheinbar verpflichtet fühlen sexy auszusehen, unterstützen andere die Schauspielerin. Es ist bekannt, dass Jennifer Lawrence sich für Frauenrechte einsetzt.

„Ihr reagiert alle so, als wäre Jennifer Lawrence die erste Person, die bei diesem Wetter halbnackt auf der Straße rumrennt“, schreibt ein User. Wieder andere bedanken sich bei der Schauspielerin, dass sie auf die aktuelle Sexismus-Debatte aufmerksam macht.

Viele User machen sich jedoch auch über die Nichtigkeit dieser Debatte lustig und verstehen den ganzen Wirbel um „mein Kleid, meine Entscheidung“ (so wird die Debatte mittlerweile betitelt) gar nicht. So auch dieser User, der schreibt: Die Menschen sind verärgert über Jennifers Kleid.  Jennifer ist verärgert darüber, dass die Menschen verärgert sind. Die Menschen sind verärgert darüber, dass Jennifer über die verärgerten Menschen verärgert ist. Jetzt bin ich verärgert über die Verärgerung...

(lrat)

Das könnte Sie auch interessieren: