Hüllenlos durch den MonsunHeidi Klum konfrontiert ihre Models mit berüchtigtem Shooting

Fischerhose trifft auf dicken Couture-Mantel: Star-Fotograf Rankin unterstützt Heidi Klum beim Nacktshooting. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Fischerhose trifft auf dicken Couture-Mantel: Star-Fotograf Rankin unterstützt Heidi Klum beim Nacktshooting. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

In der aktuellen Folge von GNTM müssen die zwölf verbliebenen Kandidaten nahezu alle Hüllen fallen lassen: Star-Fotograf Rankin wartet auf sie beim traditionellen Nacktshooting. Während die Nachwuchs-Models im kalten Wasser bibbern, trällert Heidi fröhlich „Durch den Monsun“ von Tokio Hotel.

Beim Nacktshooting müssen die Models (Foto: Jermaine) aus sich herauskommen.   (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Beim Nacktshooting müssen die Models (Foto: Jermaine) aus sich herauskommen. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Wenn die Windmaschine auf voller Stufe bläst und der künstliche Regen in Strömen gießt, steht ein besonderes Shooting bei GNTM an: das gefürchtete Nacktshooting. Die zwölf verbliebenen Nachwuchs-Models müssen in dieser Woche vor der Kamera von Star-Fotograf Rankin (58) posieren - nur mit einem durchsichtigen Trenchcoat und einem Mini-Intimschutz bedeckt.

Male Model Frieder hat sich äußerst gewissenhaft auf das Nacksthooting vorbereitet: mit einer speziellen Maske für den Allerwertesten. „Das fühlt sich schon etwas komisch an, aber danach ist der Popo ganz weich“, sagt der 25-Jährige. Auch Armin stellt in der Gruppe klar: „Das ist ja nicht irgendein Schmuddel-Shooting, das sind ganz ästhetische Bilder“. Zwilling Luka stöhnt hingegen: „Ich habe eigentlich keine große Lust darauf, dass ganz Deutschland meinen Ar... sehen kann.“ Wie Kadidja hat auch Marvin gehörig Respekt vor der Nackedei-Aufgabe: „Es ist ein unangenehmes Gefühl, so viel von sich Preis zu geben.“

Armin (rechts) sorgt bei Heidi Klum für Begeisterung. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Armin (rechts) sorgt bei Heidi Klum für Begeisterung. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Beim Interview kämpft die 21-Jährige mit den Tränen: „Das macht man ja nicht jeden Tag“, sagt sie. Was sie belastet: Ihre Eltern haben etwas gegen allzu freizügige Fotos: „Ich bin ja ihr kleines Baby, soll ich das echt tun?“, zweifelt sie. Das Einzige, was Kadidja beruhigt, ist die Anwesenheit von Heidi Klum: „Wenn meine Mutter nicht da ist, ist Heidi wie eine Mutter für mich“, so die Österreicherin. Während des Shootings kann Kadidja ihre Unsicherheit jedoch nicht ganz ablegen: „Ich glaube, dass ihr die Nacktheit doch zu schaffen macht“, sagt die Modelmama im dicken Mantel, „sie sieht traurig aus und man merkt, dass ihr kalt ist.“

Star-Fotograf Rankin: „Steh' breitbeinig!“

Auch die schüchterne Fabienne kann punkten. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Auch die schüchterne Fabienne kann punkten. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Bei Male Model Marvin läuft es auch nicht besser: „Das Gesicht ist gut, aber du hast Angst, deinen Körper zu zeigen. Das musst du aber gar nicht. Zeig dich, steh' auch gern breitbeinig!“, versucht Fotograf Rankin, den 23-Jährigen zu motivieren - doch der kommt nicht aus sich heraus. Heidi Klum findet „alles zu zögerlich“.

Marvin hat indes Hemmungen beim Nacktshooting. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Marvin hat indes Hemmungen beim Nacktshooting. (Bild: ProSieben/Sven Doornkaat)

Die 50-Jährige ihrerseits hat wiederum jede Menge Spaß beim Nacktshooting und stimmt textsicher den größten Hit von Tokio Hotel, der Band von Musiker-Ehemann Tom Kaulitz, an: „Ich muss durch den Monsun, hinter die Welt, ans Ende der Zeit, bis kein Regen mehr fällt.“

Am Ende gibt Heidi Klum Marvin den Laufpass. (Bild: 2024 Getty Images/Vittorio Zunino Celotto)

Am Ende gibt Heidi Klum Marvin den Laufpass. (Bild: 2024 Getty Images/Vittorio Zunino Celotto)

Bei Armin kommt Heidi dann so richtig ins Schwitzen: „Mann oh Mann, Armin ist echt sehr gut. Er hat keine Hemmungen, das ist mega. Watch out everyone for Armin!“ Und der stapelt neckisch tief: „Vielleicht war es auch gut, dass es ein bisschen kälter war ... mehr sage ich nicht.“

Auch Jermaine, der bereits einige Jobs absahnte, kann sowohl Heidi als auch Rankin vollends überzeugen: „Du bist ein Model“, adelt der Star-Fotograf den 21-Jährigen. Bei den Frauen überzeugt die schüchterne Fabienne die Profis. „Anfangs habe ich nicht an dich geglaubt“, gesteht Rankin reumütig, „aber Heidi hat immer wieder gesagt, dass du es drauf hast. Heute dachte ich nur: Wow! Du hast es!“ - „Das ist alles ziemlich surreal“, freut sich die Frau mit den langen Beinen über das Lob.

Am Ende wackeln Kadidja und Marvin. Beiden habe man ihre Unsicherheit zu sehr angemerkt, kritisieren Heidi Klum und Fotograf Rankin. Nur für einen der beiden Kandidaten geht es weiter: „Du bist so ein gutaussehender Typ, aber heute hast du es nicht gebracht“, urteilt Rankin über Marvin. Und Heidi stimmt zu: „Ich muss Rankin leider recht geben. Die Angst vor der Nacktheit konnte man dir ansehen“, sagt sie. Sie hat kein Foto mehr für den Sohn eines ghanaischen Königs. Der 23-Jährige nimmt sein Aus mit Fassung: „Ich werde nicht aufgeben. Das ist erst der Anfang!“, gibt er sich selbstbewusst. (tsch)