Viele Tote und Verletzte Amoklauf an russischer Schule – auch Kinder unter den Opfern

„Hartz Rot Gold“ Dortmunder war „Kelly Family“-Bodyguard – jetzt will er seinen Job zurück

„Hartz Rot Gold – Armutskarte Deutschland“ startet am 26. Juli in die dritte Staffel. Unser Foto zeigt Teilnehmer Marcel (36, li.) – auch er wird in der RTLZWEI-Show begleitet.

„Hartz Rot Gold – Armutskarte Deutschland“ startet am 26. Juli in die dritte Staffel. Unser Foto zeigt Teilnehmer Marcel (36, li.) – auch er wird in der RTLZWEI-Show begleitet.

Die Sozial-Reportage „Hartz Rot Gold – Armutskarte Deutschland“ geht in die dritte Runde. Erneut wirft die RTLZWEI-Show einen Blick auf die sozialschwachen Gegenden der Bundesrepublik.

Diese Folge im Mittelpunkt: die nordrhein-westfälische Großstadt Dortmund. Im Alltag, beim Bewältigen von Problemen oder auch beim Erfüllen von Träumen schaut die Show in der dritten Staffel über die Schulter von verschiedenen Menschen benachteiligter Schichten – spannende Geschichten sind da sicher. 

Von der Arbeiter-Stadt zur Pleiteregion: Auch in Dortmund leben Kinder, Rentner und Familien von der Hand in den Mund. Wer in einem Problemviertel aufwächst, verbringt oft sein ganzes Leben im sogenannten „Drogengebiet“. 

„Hartz Rot Gold“: Thomas will zurück ins Berufsleben

In der Dortmunder Nordstadt ist die Arbeitslosenrate zudem überdurchschnittlich hoch, wie die RTLZWEI-Reportage berichtet. Fast jeder vierte Nordstätter lebt demnach von Sozialleistungen. So auch Andreas (48) und seine Frau Nicole. Zusammen mit ihrer kleinen Fellnase wohnen sie direkt gegenüber vom Nordmarkt.

Alles zum Thema RTL 2

Finanziell belastet, aber zusammen ziemlich glücklich leben sie seit zwei Jahren in ihrer chaotischen Wohnung. Abgeranzte Tapeten und scheinbar unnütze Gegenstände, so weit das Auge reicht. Nur einen Stock über ihnen: Nicoles Eltern. Wo es nur geht, unterstützen sich die beiden Paare.

Tag für Tag müssen sich die Analphabetin und ihr Mann mit ihrer kleinen Rente und Grundsicherung durchschlagen. Aufgrund von Rückenproblemen ist Thomas nämlich arbeitsunfähig – 15 Jahre auf dem Bau gingen nicht spurlos an ihm vorüber.

Doch sein größtes Problem liegt ganz woanders: „Mit dem Stottern, das habe ich seit meinem sechsten Lebensjahr, wo sich meine Eltern geschieden haben. Ich habe in den letzten 40 Jahren damit sehr viele Probleme, dass mich viele auch hänseln und das ganze Gedöns“, erklärt er niedergeschlagen. Gleich beide Handicaps machen ihm die Rückkehr ins Berufsleben extrem schwer.

Zudem liegt ein Schatten auf der Familie. Nachdem der erstgeborene Sohn von Nicole und Thomas an einer schweren Behinderung starb, entzog ihnen das Amt auch noch das Sorgerecht für ihre beiden Töchter. Seit 12 Jahren haben sie ihre ältere Tochter nicht mehr zu Gesicht bekommen. Seitdem leben die zwei Sozialleistungs-Empfänger alleine.

„Hartz Rot Gold“: Thomas und Michael Patrick Kelly waren „gute Freunde“

Doch obwohl ein Schicksalsschlag in ihrem Leben auf den nächsten folgt, lassen sich Thomas und seine Liebste nicht unterkriegen – denn sie haben ein Ass im Ärmel. Stolz lächelt die Brünette in die Kamera: „Viele denken, er war ein Schlägertyp, aber er musste das sein. Er hat bei den Kellys gearbeitet, als Bodyguard.“

„Die Kelly Family hat ihn aufgenommen, da war er gerade 16“, will Nicole weitererzählen, als sich bei diesem Gesprächsthema auch der eher zurückhaltende Thomas einschaltet. „Ich habe mit denen zusammengelebt und auch viel gearbeitet … 25 Jahre. Teilweise in Köln oder teilweise mitgefahren bei denen im Bus“, schwärmt der ehemalige Bauarbeiter. 

Als Beweis zeigen die beiden ein Fotoalbum mit Bildern der kultigen Band in die Kamera. Ein Anblick, bei dem besonders ein Wunsch wieder zurückkehrt: „Den Job kann er ja nicht mehr machen, die sind ja auseinandergegangen. Und jetzt wollen wir wenigstens einen wieder haben, das ist der Paddy, weil die waren gute Freunde früher“, so Nicole.

Hochgesteckte Ziele für das arme Paar. Ob Thomas sein Ziel erreicht und seinem ehemaligen Freund, vielleicht sogar mit Hilfe der Sozial-Reportage, wieder näherkommt, bleibt abzuwarten. Die Geschichte der beiden ist dienstags um 20.15 Uhr auf RTLZWEI oder vorab auf RTL+ zu sehen. (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.