Ex-„Harry Potter“-Star Drogen, Knast – Schauspieler gerät auf die schiefe Bahn 

Tom Felton, Matthew Lewis, Emma Watson und Jamie Waylett.

„Harry Potter“-Star Jamie Waylett, hier rechts, mit Tom Felton (l.) Matthew Lewis und Emma Watson, ist nicht mehr wiederzuerkennen. Das Foto zeigt eine „Harry Potter“-Szene aus dem Jahr 2007.

Der frühere „Harry Potter“-Star Jamie Waylett spielte in der magischen Saga den bulligen Vincent Crabbe. Vom einstigen Ruhm längst vergangener Tage ist nichts mehr übrig geblieben. Der Ex-Schauspieler saß sogar im Knast. 

Der britische Schauspieler Jamie Waylett (32) sorgte als Vincent Crabbe an der Seite von Slytherin-Musterschüler Tom Felton (34, Draco Malfoy) bei Hogwarts Zauberschülern und Zauberschülerinnen für Angst und Schrecken. Er spielte die rechte Hand des wasserstoffblonden Malfoys, dessen „Todesser“-Familie gemeinsam mit dem bösartigen Lord Voldemort alles daransetzte, Protagonist Daniel Radcliffe (32, Harry Potter) aus dem Weg zu räumen.

Doch vom magischen Ruhm längst vergangener Tage ist nicht mehr viel übrig geblieben. Waylett ist vom Weg abgekommen. Er saß sogar im Gefängnis. 

„Harry Potter“: Jamie Wayletts Karriere ging den Bach runter

Während die Karrieren seiner prominenten Kollegen Emma Watson (31, Hermine Cranger) und Daniel Radcliffe nach der „Harry Potter“-Saga so richtig Fahrt aufnahmen, fuhr Jamie Waylett seine Laufbahn ungebremst gegen die Wand. (Aktuelle Fotos des Ex-Kinder-Stars sehen Sie bei der „Sun“)

Alles zum Thema Harry Potter
  • Harry Potter Das dürfte Fans überraschen: Kultiger Filmsport „Quidditch“ soll umbenannt werden
  • Lego-Neuheiten Juni und Juli 2022 Im Sommer viele neue Sets von Achterbahn bis Optimus Prime
  • Vom Tower über Chelsea bis Harry Potter Die wichtigsten Tipps für den Familientrip nach London
  • Es geht um seine gelähmte Mutter Harry-Potter-Star schockiert mit später Beichte
  • Lego-Neuheiten März 2022 Von der Vespa über Star Wars Dark-Trooper-Helm bis Thors Hammer
  • „Harry Potter“ Darstellerin im Liebesglück – jetzt hat sie geheiratet
  • Die Top 13 Filme, die man gesehen haben muss
  • Versteckte Funktion bei Android und iOS Genialer Trick: Diesen Befehl kennt kaum jemand
  • „Harry Potter“-Reunion Rupert Grint bringt Emma Watson mit einem Satz zum Weinen
  • Harry Potter Liebeschaos am Set: Emma Watson und Daniel Radcliffe schwärmten für Film-Bösewichte
Jamie Waylett in London.

Jamie Wayletts Karriere, hier 2009 in London, verlief anders als die seiner berühmten „Harry Potter“-Kollegen.

Mittlerweile versucht sich Jamie Waylett seine Brötchen auf der Internetseite Cameo.com zu verdienen. Dort können Fans eine persönliche Video-Botschaft ihrer Stars erwerben. Und die ist nicht unbedingt billig. Ein Kurzvideo des früheren „Harry Potter“-Darstellers kostet 62 Euro. 

Denn aus schauspielerischer Sicht ist es schon lange ruhig um den 32-Jährigen geworden. Nach dem sechsten Film („Harry Potter und der Halbblutprinz“) der magischen Reihe wurde Jamie Wayletts Rolle durch die neue Figur Blaise Zabini (Louis Cordice) ersetzt. Im Anschluss sorgte der frühere Kinder-Star für jede Menge Negativ-Schlagzeilen.

Jamie Waylett: Polizei findet Messer und Drogen bei „Harry Potter“-Star

2009 gerät Jamie Waylett in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Die Beamten finden insgesamt acht Beutel Cannabis und ein Messer.

Doch damit nicht genug: „Crabbe“ schien bei Hogwarts Kräuterkunde-Professor Pomona Sprout bestens aufgepasst zu haben, denn der Ex-„Harry Potter“-Star errichtete im Londoner Haus seiner Mutter eine eigene Cannabis-Plantage. Das Gericht befand Waylett für schuldig und verurteilte ihn zu 120 Stunden gemeinnütziger Arbeit.

Jamie Waylett beteiligte sich an Londoner Aufständen

Zwei Jahre später folgte der traurige Höhepunkt: Jamie Waylett wurde wegen gewalttätiger Unruhen zu zwei Jahren Haft verurteilt. Der Umgang mit Diebesgut brachte ihm weitere 12 Monate ein.

Der Grund: Der frühere Schauspieler beteiligte sich an den Londoner Aufständen von 2011. Damals entfachten zunächst friedliche Demonstrationen aufgrund eines ungeklärten Mordfalls vor einer Polizeistation bürgerkriegsartige Zustände.

Es folgten Brandanschläge auf Fahrzeuge und Gebäude. In der Londoner Innenstadt kam es zudem zu Plünderungen. Aufnahmen des chinesischen Senders CCTV zeigen, wie sich der Ex-Slytherin-Schüler mit seiner Kapuze über dem Kopf eine Champagner-Flasche schmecken lässt, die er von einem der Plünderer überreicht bekam. Wie die „BBC“ berichtet, soll Waylett zudem eine Benzinbombe in der Hand gehalten haben.

Das Gericht sprach ihn allerdings frei, fremdes Eigentum mit dem Sprengkörper zerstört zu haben. Wieso er die Benzinbombe in seinen Händen hielt, ist nicht bekannt. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.