„Goodbye Deutschland“ Auswanderer speckt 45 Kilo ab – er ist kaum wiederzuerkennen

Köln – Was für eine Veränderung! „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Rainer Hückels (heute: Rainer Pereira Da Silva) hat abgespeckt – und zwar ordentlich. Ganze 45 Kilo leichter präsentiert sich der 47-Jährige auf seiner Instagram-Seite.

Der Account der VOX-Show postete das Foto jetzt und hängt zum Vergleich ein Motiv aus dem letzten Jahr dran. Der Unterschied ist unübersehbar.

Goodbye Deutschland: Rainer Pereira Da Silva speckt 45 Kilo ab 

Alles zum Thema Social Media

„Und noch einer! Der Rainer! 45 Kilo hat US-Auswanderer Rainer Hückels in einem Jahr abgenommen. Das hier ist keine Battle unter Auswanderern. Es ist das Ergebnis harter Arbeit. Der alleinerziehende Vater eines Sohnes (Leon) und ehemalige Flugschulbetreiber hat sich in Florida zum Fitnessjunkie entwickelt. Starke Leistung“, lobt das Team von „Goodbye Deutschland“ (Hier lesen: „Goodbye Deutschland“ – Zwillinge verstehen den Tod von Jens Büchner nicht). 

Doch nicht nur Figur-technisch hat sich Pereira Da Silva verändert, auch sein Stil ist vollkommen anders. Statt weißem Schlabber-T-Shirt und beiger Cargo-Hose präsentiert sich der Auswanderer stylisch mit bunten Mustern, Bart und tätowierten Armen. Bei den Fans kommt es an...

Goodbye Deutschland: Kandidaten präsentieren Abnehmerfolge auf Instagram 

„Respekt! Kaum erkannt!“ schreibt ein Follower und ein anderer pflichtet bei: „Krass! Ein ganz anderer Mensch!“. 

Lesen Sie auch: „Goodbye Deutschland“ Caro zeigt bei Nackt-Shooting fast alles, nun hat sie eine Sorge

Der US-Auswanderer ist aber nicht der einzige Teilnehmer der Show, der stark abgenommen hat. Auch Kandidatin Sandra Mix, die in Florida einen Currywurst-Truck mit ihrem Mann betreibt, hat in einem 24-Wochen-Programm ordentlich ihre überflüssigen Kilos purzeln lassen. Ganz schön sportlich, diese Auswanderer! (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.