Nahe Köln Mann (†37) erschossen – Polizei-Hubschrauber im Einsatz

Schockierende Beichte Evelyn Burdecki offenbart sexuelle Belästigung – „Ich hatte Todesangst“

Evelyn Burdecki, hier im Juni 2022, hat im Interview gebeichtet, dass sie sexuell belästigt wurde.

Evelyn Burdecki, hier im Juni 2022, hat im Interview gebeichtet, dass sie sexuell belästigt wurde. 

Schockierende Beichte bei Evelyn Burdecki! Das TV-Sternchen hat in einem Interview offenbart, dass sie in ihrer Jugend sexuell belästigt wurde. Burdecki erzählte, dass sie damals um ihr Leben rannte. 

Sexuelle Belästigung gehört für viele Frauen und Männer zum traurigen Alltag. Ob Pfiffe, Gegrabsche, oder eklige Sprüche: Die Täter oder Täterinnen peinigen ihre Opfer auf widerwärtigste Art und Weise. 

Auch TV-Sternchen Evelyn Burdecki fasst sich nun ein Herz und brachte schockierende Jugenderinnerungen zum Vorschein. Die 33-Jährige offenbarte im RTL-Interview, dass sie bereits einmal sexuelle Belästigung erfahren musste.

Evelyn Burdecki schockt mit Beichte: „Hatte Todesangst“

„Manchmal fühle ich mich so wertlos. Wenn man mir einfach Sachen hinterherruft, die unter der Gürtellinie sind“, erzählt Evelyn Burdecki, für die widerwärtige Aktionen wie diese leider noch immer zur Tagesordnung gehören. 

Alles zum Thema Evelyn Burdecki

Doch was mit einem Pfeifen beginnt, endet nicht selten in noch verheerenderen Übergriffen. So auch in dem damaligen Fall von Evelyn Burdecki, die während des Interviews kurz innehielt und sich dann an den Tag zurückerinnerte, an dem es passierte. 

„Es hat mit einem Pfeifen begonnen. Das kam dann aber plötzlich immer näher. Ich wusste dann, dass dieser Mann unmittelbar in meiner Nähe ist. Als ich mich umgedreht habe, sah ich sein Gesicht und seinen Penis“, gestand die 33-Jährige, die zum damaligen Tatzeitpunkt gerade einmal 16 Jahre alt war. 

„Ich hatte Todesangst. Ich hatte niemanden um mich herum. Die Straßen waren leer. Ich bin einfach losgerannt“, erzählte die mutige Blondine weiter, die damit wohl instinktiv richtig handelte. 

Evelyn Burdecki trifft ihren Peiniger wieder

Jahre später folgte der Schock! Ganz zufällig traf Evelyn Burdecki den Peiniger ihrer Jugend erneut. Dieser begann wieder zu pfeifen.

„Er war auf der anderen Straßenseite und hat gepfiffen. Sofort kam in mir wieder alles hoch. Ich habe sofort mein Handy rausgeholt. Ich habe so getan, als würde ich telefonieren. Ich stand total unter Schock und ich weiß gar nicht mehr genau, was dann passiert ist. Es war wie ein Filmriss. Er ist dann gegangen.“ 

Evelyn Burdecki habe diesen Mann im Anschluss allerdings niemals angezeigt. „Dieser Mann hat bis heute nicht seine gerechte Strafe bekommen. Mit seinen Taten hat er in mir etwas hinterlassen. Obwohl ich jetzt viel älter bin, löst es immer noch etwas in mir aus, wenn ich darüber rede.“ (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.