Start-Crash und Premieren-Sieg Ferrari jubelt in Silverstone – erste Punkte für Mick Schumacher

Wie bitte?! Spender ersteigert Domian-Hirsch für 43.000 Euro – und verschenkt ihn!

Domian-Hirsch

Der Kult-Hirsch von Jürgern Domian (58) ist jetzt unter den Hammer gekommen: Für schlappe 43.000 Euro! 

Köln – Er war jahrelang der Begleiter von Domian und wurde zur absoluten Kult-Figur der Sendung: Der weiße Hirsch, der immer im Hintergrund der Sendung zu sehen war.

Nun, kurz vor dem Ende des nächtlichen Telefon-Talks, hat sich WDR-Moderator Jürgen Domian (58) entschlossen, das Maskottchen für einen guten Zweck zu versteigern.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Satte 43.000 Euro war einem Zuschauer der "Hirsch" wert.

Geld kommt von einem Schweizer

Wie inzwischen bekannt ist, steht dahinter ein 43-jähriger Schweizer namens Viktor, der zusammen mit seiner Frau in Dubai wohnt.

In seiner vorletzten Sendung sprach Domian nun mit dem großzügigen Spender, der zugleich eine echte Überraschung für den Moderator hatte: „Der Hirsch gehört zu dir, Domian. Wir möchten ihn dir gerne schenken. Der Hirsch gehört zu dir wie die Luft zum Atmen", sagte der Mann in der Nacht zu Freitag am Telefon, woraufhin Domian sichtlich erstaunt war.

hirsch2

Domian mit dem Sendungs-Maskottchen

Sprachloser Domian

"Ich bin sprachlos, Viktor", so der Moderator. "Ich bin in jeglicher Weise sprachlos, ob der hohen Summe, die du gespendet hast. Und dann auch noch diese tolle Geste."

Zuerst musste Domian überlegen, ob er dieses Geschenk überhaupt annehmen könne - doch eine Wahl hatt er wohl kaum.

"Meine 7-jährige Tochter wünscht sich schon sehr, dass du das annimmst", sagte der Anrufer, der zuvor erklärt hatte, dass der Moderator selbst einer der Gründe dafür gewesen sei, weshalb er sich zusammen mit seiner Familie für die Spende entschieden habe. "Wir sind Fans von dir. Deine Art zu helfen ist vorbildlich", erklärte der Schweizer.

Geld für einen guten Zweck

Das Geld geht an die Palliativstation der Uniklinik Köln, wo erstmals in Deutschland eine Verschmelzung von Palliativmedizin und Hospiz geplant sei, wie Jürgen Domian in seiner Sendung sagte.

(sch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.