ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Danni Büchners Tochter Joelina legt sich unters Messer: „Irgendwann ist es unangenehm“

Die Teilnehmerin Danni Büchner zeigt bei der Auftaktsendung der Sat1 Fernsehshow Promi Big Brother2021 im Studio mit ihren Händen ein Herz.

Die Tochter von Danni Büchner, Joelina Karabas, verkleinerte sich aufgrund gesundheitlicher Beschwerden ihre Brüste. Das Bild zeigt Mutter Danni Büchner am 6. August 2021.

Joelina Karabas, die Tochter von TV-Bekanntheit Danni Büchner, leidet bereits seit einigen Jahren an einem Problem: ihrer großen Oberweite. Nun wagte sie den Schritt und ließ sich ihre Brüste verkleinern.

Joelina Karabas (23) hat sich operieren lassen. Bei dem Eingriff wurde ihre große Oberweite verkleinert. Die Tochter von der bekannten Mallorca-Auswanderin Danni Büchner (44) ließ sich bei ihrer Brustverkleinerung von einem RTL-Kamerateam begleiten.

Joelina hatte laut Diagnose ihres Arztes ein F bis G Körbchen, weswegen sie starke Probleme mit ihrer Körperhaltung hatte, unter Nacken- und Rückenschmerzen und unter einer großen Beeinträchtigung bei sportlichen Aktivitäten litt, wie sie RTL gegenüber berichtete.

Danni Büchner: Tochter lässt sich die Brüste verkleinern

Ihr Schönheitschirurg, Dr. Michael Hiller aus dem baden-württembergischen Lörrach, diagnostizierte sogar eine sogenannte „Gigantomastie“. Dabei handelt es sich um eine übermäßig große Brust, die teilweise ein Eigengewicht von über einem Kilogramm pro Seite aufweisen kann.

Alles zum Thema Daniela Büchner

Aber wie bei jeder OP gibt es auch bei dieser Risiken, die zu beachten sind. Dr. Hiller erklärte: „Die Brustwarzen sind sehr tief. Daher müssen wir die sehr weit versetzen und einen Großteil der Durchblutung durchtrennen. Daher haben wir bei der OP leider ein bisschen ein Risiko, dass die Brustwarzen nachher nicht mehr ausreichend durchblutet sind.“

Danni Büchner unterstützt OP-Pläne der Tochter

Trotzdem ist sich Joelina sicher: Die Brustverkleinerung muss sein. Das Ziel von Joelina war es, dass die Brust auf ein C-Körbchen verkleinert wird. Schönheitschirurg Dr. Hiller bestätigte in dem RTL-Beitrag, dass sie durch den Eingriff zukünftig ein gutes Kilo weniger Belastung mit sich tragen müsse.

Auch Mama Danni (44) unterstützte die Entscheidung ihrer erstgeborenen Tochter, auch wenn sie sich große Sorgen machte und bei der OP nicht dabei sein konnte: „Ich kann sie leider nicht begleiten, ich muss hier bei den anderen Kindern bleiben.“

Die 23-Jährige begründete ihre Entscheidung für den Eingriff zudem wie folgt: „Es war mir nie unangenehm, weil ich immer gedacht habe: ‚Okay, andere Leute machen sich größere Brüste, ich habe das von Natur.‘ Aber irgendwann ist das unangenehm, wenn es halt nicht aufhört.“

Zurück auf Mallorca berichtete die frisch operierte Joelina: „Schmerzen hab ich keine und man sieht auch, da wurde ordentlich was weggenommen. Ich bin mehr als happy.“

Während der Operation traten zum Glück keine weiteren Komplikationen auf – aber: Joelina musste drei Wochen nach dem Eingriff erneut in die Klinik aufgrund einer aufgegangenen Naht. (kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.