Horror-Unfall in Niedersachsen Zusammenstoß zwischen Auto und Lkw – vier Tote, darunter zwei Kinder

Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“

Tagelang war die Lage um YouTuberin Ina, bekannt von „Coupleontour“, ungewiss. Nun gibt es endlich Aufklärung. Unter Tränen berichtete ihre Frau Vanessa von einem schlimmen Vorfall.

Ina (26) erlitt einen schweren Schlaganfall. Diese Nachricht überbrachte Vanessa ihren rund 528.000 YouTube-Abonnenten am 23. Juli. Unter Tränen schilderte die beliebte Brünette die wohl schwersten Tage ihres Lebens.

Nach ihrer Traumhochzeit im letzten Jahr sollte ein gemeinsames Kind das Glück des lesbischen Paares komplett machen. Was folgte, war ein echter Albtraum: Nur wenige Tage vor der Entbindung ihrer Tochter wurde Ina ins Krankenhaus eingeliefert. Während die Internet-Bekanntheit nicht ansprechbar war, musste ihre Frau Vanessa das Kind ohne sie zur Welt bringen. 

„Coupleontour“: Youtuberin Ina erlitt einen Schlaganfall

Nun entschied sich das Paar, die schockierende Ursache mit ihren Anhängerinnen und Anhängern zu teilen. Ganz allein setzte sich Vanessa dafür vor die Kamera und berichtete in einem YouTube-Video von Samstag (23. Juli) unter Tränen, wie sie den Vorfall und die darauf folgenden Tage wahrnahm.

Alles zum Thema Social Media

Während Ina bei einem Besuch ihrer Schwiegermutter Sport machte, habe sie plötzlich innegehalten. „Auf einmal guckt sie mich so an und ich sehe, dass irgendetwas nicht stimmt. Ihr halbes Gesicht hatte sich nicht mehr bewegt“, lässt Vanessa den Augenblick Revue passieren. Die Angst, die die frischgebackene Mutter empfand, ist ihr noch heute ins Gesicht geschrieben.

Sofort hätten „Nessi“ und ihre Mutter den Krankenwagen gerufen, der die Blondine 12 Minuten später abholte. Nur zwei Stunden später gab es eine weitere Schock-Nachricht für die Schwangere: Ina musste ins Koma gelegt werden, „damit alle Funktionen des Körpers runtergefahren werden“, erklärt Vanessa. „Es hat sich herausgestellt, dass es ein schwerer Schlaganfall ist“, betont sie dann.

Nur kurze Zeit später bricht Vanessa vor laufenden Kameras in Tränen aus und lässt ihren Gefühlen freien Lauf: „Ich verstehe nicht, warum dieses Schicksal so mit uns ist. Ich finde, wir waren immer gute Menschen und es war ein perfektes Leben. Warum es also Ina getroffen hat, oder uns getroffen hat, verstehe ich einfach immer noch nicht.“

„Coupleontour“: Inas Leben hing am seidenen Faden

„Ich wusste, ich würde die Geburt ohne Ina machen. Ich wusste aber nicht, ob sie ihr Baby jemals sehen wird“, so erklärt sie weiter. Ob es Ina wieder gut gehen würde, war zu diesem Zeitpunkt noch ungewiss. 

Trotzdem gibt die Influencerin ihren YouTube-Fans eine vorläufige Entwarnung: „Wie aktuell der Stand ist: Ina ist wach. Sie versteht auch alles. Was ich ihr sage, versteht sie – was mich wirklich sehr glücklich macht. Sie kann auch mit mir sprechen. Ich bin so unfassbar stolz auf sie, weil die Ärzte gesagt haben, dass sie sehr knapp dem Tod entkommen ist (…) Sie hat nun einen stabilen Zustand.“

Unter ihrem emotionalen Video versuchen ihre Fans der jungen Mutter Trost zu spenden. Sowohl Glückwünsche für ihr erstgeborenes Kind als auch Besserungswünsche für ihre geliebte Frau überrollen die Kommentarspalte:

  • „Viel Kraft, ihr drei schafft das. Drücken euch die Daumen!“
  • „Du bist so eine starke Frau. Ich bin sehr stolz auf dich und du bist eine tolle Mutter. Ich bete für Ina und für dich und für die kleine Maus. Ihr seid so toll.“
  • „Erstmal Glückwunsch zur Prinzessin und ich hoffe, ihr beide seid wohl auf. Ich wünsche euch allen alles nur erdenklich Gute und Beste. Haltet durch, es wird alles wieder gut!“
  • „Ich muss gerade wirklich weinen. Ich weiß, alles wird wieder gut. Ich wünsche euch ganz viel Kraft. Ihr seid so ein gutes Team, ihr schafft das!“
  • „Ich wünsche euch ganz viel Kraft und bin in Gedanken immer bei euch. Ich verfolge euch schon extrem lange und ihr gebt mir immer sehr viel Kraft. Ina schafft das. Sie weiß, wie sehr du sie liebst“
  • „Großen Respekt das du uns das erzählst, ich kann sehen wie schwer es dir fällt darüber zu reden! Aber ihr schafft das, alles wird gut“

Hoffnung für Vanessa und ihre Fangemeinschaft! Zu diesem Zeitpunkt hätte Ina ihre kleine Tochter sogar schon sehen können, wie die Brünette lächelnd berichtete. Im Kreise ihrer Familie würde sich „Nessi“ nun ausruhen und ihre Liebste regelmäßig besuchen. (jxr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.