Nach Ehe-Aus mit MatsCathy Hummels lässt tief blicken: „Schlimmer als der Tod“

Cathy Hummels hat die Hände in die Hüften gestemmt

Moderatorin Cathy Hummels, hier im Juni 2021, hat erneut über ihre psychische Gesundheit rund um die Scheidung von Mats Hummels gesprochen.

Moderatorin und Influencerin Cathy Hummels hat sehr unter der Scheidung von Ex-Mann Mats Hummels gelitten. Wie schlimm diese Zeit für sie wirklich war, darüber hat sie nun offen gesprochen. 

Dass es Cathy Hummels eine lange Zeit nicht gut ging, dürften treue Instagram-Followerinnen und Follower der 35-Jährigen angemerkt haben.

Monatelang wurde über die Trennung von Fußball-Profi Mats Hummels (34) spekuliert, im vergangenen Dezember ließen die beiden dann die Katze aus dem Sack und machten ihre Scheidung öffentlich.

Cathy Hummels spricht offen über Scheidung

Über ihren Zustand zu dieser Zeit hat die Moderatorin nun gesprochen – und mit einem Satz besonders tief in ihre Gefühlswelt blicken lassen. „Ich finde, eine Scheidung ist schlimmer als der Tod eines Menschen“, sagte Cathy Hummels im Interview mit der Illustrierten „Bunte“. 

Alles zum Thema Cathy Hummels

Sie erklärte weiter: „Ich hab auch schon viele Menschen verloren und ich muss sagen, für mich ist es schlimmer, dass ich den Mensch sehe und weiß, das, was mal war, gibt es nicht mehr.“

Die Folge ihrer Sorgen: Die Moderatorin wurde extrem dünn. Das fiel selbst Söhnchen Ludwig (*2018) auf. „Es ging auch wirklich so weit, dass mein Sohn gesagt hat: Mama, soll ich dir mal was sagen? Weißt du eigentlich, dass deine Arme dünner sind als meine?“, berichtete sie.

Bei Cathys Depression habe es sich um körperliche Beschwerden gehandelt. „Die Psyche hat es weggedrückt und es ging in den Körper“, sagte Cathy Hummels. 

Die Influencerin nahm eine therapeutische Behandlung in Anspruch. „Als ich dann wusste, die Scheidung ist in Sicht und wir sind uns auch endlich einig, wurde es besser. Die Last war weg, ich wusste, es ist jetzt endlich vorbei. Es ist endlich geschafft“, ließ sie Revue passieren.

Einer soll unter der Trennung jedoch auf keinen Fall leiden. „Ludwig ist unsere absolute Nummer eins und dafür haben wir unser Ego at acta gelegt. Das Kind soll und muss glücklich sein. Wir sind Eltern, das ist unsere Verantwortung und dafür reißen wir uns zusammen“, so Cathy.

Nehmen Sie hier an einer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Mittlerweile klappt das gut. Trotz der Trennung verbringen die geschiedenen Eltern hin und wieder gemeinsam Zeit mit ihrem Sohn. Davon postet Cathy, die sich gemeinsam mit ihrer Schwester für den aktuellen Playboy ablichten ließ, ab und an Eindrücke auf ihrem Instagram-Profil.

Was ihre Followerinnen und Follower dort ebenfalls sehen können: Die gebürtige Münchnerin kann wieder strahlen. Und was neben ihren Fans besonders Söhnchen Ludwig freuen dürfte, auch ihre Arme sehen wieder gesünder aus. (ra)