Erhebliche Schäden Vollsperrung! Bahn macht wichtige Kölner Strecke dicht – auch ICE betroffen

Cathy Hummels Gehässige Kommentare wegen Outfits – jetzt schlägt sie zurück

Cathy Hummels kommt zum Charity-Dinner "WIESN WIESN Gans anders" im Hotel Provocateur. +++ dpa-Bildfunk +++

Influencerin Cathy Hummels (hier zu sehen bei einem Charity-Event am 12. November 2021) wehrt sich gegen Hasskommentare im Internet. 

Immer wieder wird Cathy Hummels in den sozialen Medien mit fiesen Hasskommentaren angefeindet – jetzt bläst sie zum Gegenangriff und knöpft sich ihre Hater mit deftigen Worten vor. 

Jetzt ist das Maß endgültig voll! Wie so viele andere Promis muss sich Influencerin Cathy Hummels (34) im Netz immer und immer wieder mit Hasskommentaren herumschlagen. 

Im Rahmen der RTL ZWEI-Kampagne „Hass hat Hausverbot“ erzählte Cathy Hummels ihren Fans 2021, was für unfassbar grausame Nachrichten sie regelmäßig zugeschickt bekommt. Damals veröffentlichte sie unter anderem folgende Nachricht eines User: „Deine Fresse will keiner sehen, du hässliche N...e!“

Cathy Hummels wehrt sich gegen Hasskommentare

Auf Instagram postet Cathy Hummels häufig Bilder ihrer tagesaktuellen Outfits, unter denen sie ihre Gedanken zu einem bestimmten Thema teilt. Ihre Hater nutzen oft beides als Angriffsfläche, um die Influencerin mit ihrem Hass gegen sie zu konfrontieren – statt sie für ihren Modestil zu loben, an ihren Gedanken teilzuhaben oder zumindest angemessen zu kritisieren. 

Alles zum Thema Cathy Hummels

Doch nun hat Cathy Hummels offenbar die Schnauze voll! Unter einem neuen Post bei Instagram rechnet die Influencerin mit deftigen Worten mit ihren Hatern ab – und droht ihnen dabei sogar mit einer Anzeige. 

Aber beginnen wir der Reihe nach: Am Montag (8. August) veröffentlicht Cathy Hummels ein neues Foto bei Instagram. Der Schnappschuss zeigt sie vor einem Grafitti, auf welchem die Comicfigur Tweety abgebildet ist. 

Dabei hat sich die „Kampf der Realitystars“-Moderatorin in ein strahlend grünes Kleid geschmissen, welches sie mit einer schwarzen Handtasche und High-Heels in derselben Farbe kombiniert. 

In der Bildunterschrift richtet sie sich dann direkt an ihre Hater: „Wenn Tweety da ist, komme ich auch (und leider auch ein paar Störenfriede). Ihre Seele trägt die gleiche Farbe wie mein Kleid“, schreibt sie in deren Richtung. Was es damit auf sich hat? Grün steht als Farbe für Neid – daher auch das Sprichwort „grün vor Neid“.

Doch damit legt Cathy Hummels erst so richtig los: „Liebe Hater, spart euch diese dummen Hasskommentare. Ich lösche sie, blockiere euch, wenn ihr mich beleidigt, anschließend zeige ich euch an.“

Cathy Hummels knüpft sich ihre Hater vor

Und weiter: „Es ist sehr auffällig, dass ich von euch ‚attackiert‘ werde, wenn ich Dinge tue oder trage, die eben nicht Mainstream sind.“ Unterkriegen lassen will sich Cathy Hummels aber nicht. Sie werde weiterhin das anziehen, worauf sie Lust habe.

„Ich liebe diesen Look. Meine Outfits. Mode macht mich glücklich. Das ist nicht verwerflich und schon gar nicht oberflächlich. Ist halt mein Stil“, wehrt sie sich.

Dann möchte Cathy Hummels noch zwei Dinge festhalten. Zum Ersten stellt sie klar: „Wir Menschen sollten uns einfach sein lassen.“ Zum Zweiten macht sie dann noch einmal deutlich, dass sie sich an dieser Stelle gegen Hasskommentare und nicht gegen Kritik an ihrer Person wehrt.

„Meine liebe Follower dürfen mir natürlich immer ihre Meinung mitteilen, aber Leute die mir nicht mal folgen, sondern nur böse sind, definitiv nicht.“

Zum Abschluss ihres Statements hat Cathy Hummels dann noch eine wichtige Botschaft für ihre Fans: „Zieht das an, was ihr liebt und euch glücklich macht. Ich tue es.“ (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.