Angriff vor Kölner Disco Eklat um 3 Uhr nachts: Polizei auf der Jagd nach dem Roonburg-Täter

Cathy Hummels Horror-Flug mit Notlandung – Airline äußert sich

Cathy Hummels auf einem Instagram-Selfie.

Cathy Hummels, hier auf einem Instagram-Selfie vom April 2022, musste mit einem Flugzeug notlanden.

Cathy Hummels hat einen echten Horror-Flug erlebt. Als sie auf dem Weg nach Hause war, musste ihr Flieger plötzlich notlanden – jetzt äußert sich die Airline zu dem Ereignis.

Es war der Alptraum für jeden Flugzeugpassagier! Als Cathy Hummels nach der Fashion-Week in Mailand entspannt nach Hause fliegen wollte, kam es zu einer plötzlichen Notlandung. Ein Brand soll die Ursache dafür gewesen sein, wie die aufgewühlte 34-Jährige in ihrer Instagram-Story berichtet hatte – jetzt äußerte sich die betroffene Airline selbst zu dem Vorfall.

Zunächst erzählte Cathy Hummels noch von einer einstündigen Verspätung ihres Fluges, kurze Zeit später dann der Schock: Die Moderatorin filmte aus dem Fenster der Maschine die Notlandung zurück in Mailand, auf der Landebahn stand die Feuerwehr bereits bereit. „So etwas habe ich noch nie erlebt“, bekundete sie fassungslos, fuhr letztlich doch lieber mit dem Auto nach München zurück. Doch was war eigentlich genau passiert?

Cathy Hummels: Weißer Rauch war Grund für die Notlandung

Darüber gab die Airline nun Aufschluss. Gegenüber der „Bild“ bestätigte ein Sprecher von Air Dolomiti: „Am vergangenen Samstag, 24. September, musste unser Flug EN 8287 von Mailand Linate nach München direkt nach dem Start wieder in Linate landen, da in der Kabine weißer Rauch aufgetreten war.“

Alles zum Thema Cathy Hummels

Weißer Rauch? Definitiv beunruhigend für jeden Flugzeuggast. Doch der Sprecher konnte den vermuteten Brand nicht bestätigen: „Zu keiner Zeit war ein Feuer feststellbar.“

Der Flieger sei mit insgesamt 115 Passagieren sowie fünf Crewmitgliedern an Bord sicher in Mailand gelandet. Der Schreck saß wohl nicht nur bei Cathy Hummels tief, doch es gab glücklicherweise keine Verletzten.

Einzelne Gäste wurden laut der Airline dennoch vom medizinischen Flughafendienst betreut, nachdem sich die Feuerwehr am Boden um das Geschehen gekümmert hatte. Und was verursachte den weißen Rauch in der Kabine? Das ist wohl weiterhin unklar und wird noch untersucht. (gr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.