Mit Ehefrau Anna-Maria Bushido spricht über Toiletten-Sex bei Bambi-Verleihung

Bushido und seine Frau Anna-Maria feiern nach ihrer Hochzeit in der Fischerhütte.

Rapper Bushido und Frau Anna-Maria Ferchichi auf ihrer Hochzeit im Mai 2012.

Rapper Bushido ist bekannt dafür, dass er kein Blatt vor dem Mund nimmt. Jetzt hat er in seiner Doku „Unzensiert – Bushidos Wahrheit“ ein Sex-Geheimnis von ihm und seiner Frau verraten, das die Bambi-Verleihung 2011 betrifft. 

Jetzt kommt ein schlüpfriges Geheimnis ans Licht. Rapper Bushido (43) und seine Frau Anna Maria Ferchichi (40) sind vor kurzem Eltern von Drillingen geworden, haben insgesamt acht gemeinsame Kinder. Doch bis es mit dem ersten klappte, ließen sie es ordentlich krachen – und das nicht nur im eigenen Schlafzimmer. 

Bushido verrät Geheimnis: Sex bei Bambi-Verleihung

Wie der Rapper jetzt in der neuen „Amazon Prime Video“-Doku „Unzensiert – Bushidos Wahrheit“ (ab 26. November) verrät, hatten er und seine Liebste Sex bei einer Preisverleihung. 

„Unsere älteste Tochter Aaliyah war mehr als geplant. Wir haben lange daran gearbeitet. Mitunter sogar beim Bambi“, so Bushido.

Nachdem seine Frau ob der Ausführungen beim Interview an einem Pool in Thailand kurz durchatmet, führt der Rapper weiter aus: „Mitten in der Veranstaltung sind wir einfach abgehauen und auf Toilette gegangen.“

Anna-Maria Ferchichi ergänzt Bushidos Bambi-Sex-Geschichte

Ihr kopfschüttelndes „Anis“ (so heißt der gebürtige Bonner mit bürgerlichem Vornamen) kommentiert er nur mit den Worten, dass man das doch mal sagen könne. Sie hätte vielleicht statt in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden noch warten wollen bis nach der Aftershow-Party. „Es lag vielleicht daran, wie verliebt wir ineinander waren“, ergänzte die Schwester von Pop-Star Sarah Connor schmunzelnd.

Im Jahr 2011 war das Paar gerade frisch zusammen, im darauffolgenden Jahr wurde nicht nur geheiratet, auch kam Tochter Aaliyah (heute 9 Jahre alt) auf die Welt. 

Doch auch ohne erwischt zu werden, sorgte Bushido bei der Bambi-Verleihung 2011 für Aufsehen. Dass der Rapper damals den Integrationspreis verliehen bekam, sorgte für große Diskussionen. Viele waren der Meinung, der Gangster-Rapper könne kein Vorbild darstellen. 

Rapper Bushido: Familie das wichtigste für ihn

Inzwischen hat sich Bushido allerdings nach eigener Aussage gewandelt. Für ihn ist die Familie heute das Wichtigste, von seinem früheren Leben hat er sich verabschiedet. Die Trennung von seinem ehemaligen Geschäftspartner, Clan-Boss Arafat Abou-Chaker, bereitet ihm aber bis heute Probleme. 

Und sein altes Leben holt ihn immer wieder ein. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Potsdam Anklage gegen Bushido erhebt, weil sie ihm gemeinschaftliche Brandstiftung nach § 306 Strafgesetzbuch vorwirft. Demnach soll er im Dezember 2013 zwei Komplizen beauftragt haben, im Dachstuhl seines Hauses in Kleinmachnow Feuer zu legen.

Laut der Staatsanwaltschaft soll der Rapper beim Umbau der historischen Villa die Bestimmungen des Denkmalschutzes umgangen haben, um von der Versicherung Schadensersatz zu bekommen. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft.

Bushido und Anna-Maria Ferchichi genießen Glück mit Drillingen

Aktuell genießt er aber das Glück der Drillings-Geburt. Auf seinem Instagram-Account postete der Rapper stolz ein Foto von den drei neuesten Familien-Mitgliedern.

Zu dem Schnappschuss schrieb der Rapper am Donnerstag (25. November): „Vor 13 Tagen seid ihr drei kleinen Menschen auf die Welt gekommen. Hinter uns liegen Monate voller Angst und Sorgen um euch. Vor uns liegen hoffentlich viele Jahre voller Glück und Gesundheit mit euch.“ (wir)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.