Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Mit 54 Jahren „Baywatch“-Star ist jetzt bei OnlyFans – und zeigt sich mit XXL-Dekolleté

Picture dated 14 April 1997 of David Hasselhoff (L) and co-stars Tracy Bingham (R) and Donna D'Errico (front) of the TV series Baywatch during a promotion photocall in London.

Die „Baywatch“-Stars David Hasselhoff (l.), Tracy Bingham (r.) und Donna D'Errico (vorne) posieren bei einem Pressetermin im April 1997 für ein Foto.  

Immer mehr Promis entdecken OnlyFans für sich. Nun kann die Plattform einen weiteren berühmten Neuzugang verzeichnen – dabei handelt es sich um eine ehemalige „Baywatch“-Darstellerin. 

OnlyFans – wohl kein soziales Netzwerk, außer vielleicht der Messenger-Dienst Telegram, wurde in den vergangenen Jahren so kritisch beäugt wie die Plattform aus Großbritannien. 

Denn während auf anderen Plattformen pornografische Inhalte sofort gelöscht werden, sind diese bei OnlyFans ausdrücklich gestattet. Damit wirbt das Unternehmen sogar. 

Ehemaliger „Baywatch“-Star erobert OnlyFans

So entwickelte sich OnlyFans über die Jahre in allererster Linie zu einem Portal für erotische sowie pornografische Bilder und Videos. Während die Plattform vor allem zum Start sehr kritisch beäugt wurde, entdecken mittlerweile auch immer mehr Promis OnlyFans für sich. 

Alles zum Thema Baywatch

So auch jetzt wieder: Die ehemalige „Baywatch“-Darstellerin Donna D'Errico (54) ist seit Kurzem auf der Plattform unterwegs – und hat für Kritik daran mal so überhaupt kein Verständnis. 

In einem längeren Post bei Instagram begründet Donna D'Errico ihre Entscheidung: „Dieser Beitrag mag einige Leute verärgern. Es ist mir egal“, stellt sie gleich zu Beginn ihres Statements klar.

Dann kritisiert sie, dass normale Menschen, die auf der Plattform einen Account eröffnen, Gefahr laufen würden, dadurch ihr gesellschaftliches Ansehen und vielleicht sogar ihren Job zu verlieren: „Die Menschen glauben, dass alle auf dieser Plattform nur vulgäres Zeug machen.“ 

Weiter kritisiert sie eine gewisse Doppelmoral in der öffentlichen Wahrnehmung von OnlyFans: „All diese Promis posten die ganze Zeit Nackt- und Oben-ohne-Bilder von sich hier auf Instagram und Twitter und bedecken ihre wichtigen Teile nur mit ihren Händen. Boom: Tausende von Likes und Kommentaren, die über Body-Positivity, Selbstvertrauen und Empowerment sprechen.“

Hier sehen Sie einen freizügigen Instagram-Post von Donna D'Errico:

Wenn exakt dasselbe Foto jedoch bei OnlyFans gespostet werden würde, dann sei es für viele Leute „ekelhaft“. Dabei habe man hier sogar noch die Kontrolle, wer das Bild sehen könnte.

Für Donna D'Errico steht daher fest: „‚Diese Seite ist eine Social-Media-Plattform, die den anderen ziemlich ähnlich ist, mit ein paar großen Unterschieden. Keine Zensur und kein Mobbing, keine Hater. Ich bin dabei.“ (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.