„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers ist krank – „tut mir wahnsinnig leid“

„Tagesschau“-Sprecherin und „3nach9“-Moderatorin Judith Rakers auf einem Archivfoto aus dem Jahr 2015.

„Tagesschau“-Sprecherin und „3nach9“-Moderatorin Judith Rakers auf einem Archivfoto aus dem Jahr 2015.

Positiver Corona-Test bei der beliebten Journalistin und „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers. Durch ihre Erkrankung kommt es nach 33 Jahren zu einem Novum in der Talkshow „3nach9“.

Die nächste Sendung der Talkshow „3nach9“ im NDR-Fernsehen wird aufgrund der Corona-Pandemie nicht von einem Moderations-Duo präsentiert.

Judith Rakers (46), die auch als „Tagesschau“-Sprecherin bekannt ist, hat Corona, wie der öffentlich-rechtliche ARD-Sender Radio Bremen am Mittwoch (6. Juli 2022) mitteilte.

Corona bei Judith Rakers: „3nach9“ zum ersten Mal seit 33 Jahren mit nur einem Moderator

Moderator und „Zeit“-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo (63) führt daher alleine durch die Show – seit seinem Start 1989 bei der Sendung ist es das erste Mal.

Alles zum Thema Judith Rakers

„Das tut mir wahnsinnig leid für sie, und für mich ein bisschen auch, weil ich jetzt versuchen musste, mir das, was Judith sich in Wochen erarbeitet hat, in anderthalb Stunden reinzuziehen“, sagte di Lorenzo. 

Vom Testergebnis seiner Co-Moderatorin hatte er nur wenige Stunden vor Aufzeichnung der Sendung erfahren. „Ich konnte mich natürlich nicht so toll vorbereiten, wie Judith das immer tut. Jedenfalls nicht auf die Gäste, die sie übernommen hätte.“

„3nach9“ wird am Freitag (8. Juli, 22 Uhr) ausgestrahlt. Seit 2010 präsentieren di Lorenzo und Rakers eigentlich gemeinsam die Talkshow. Jetzt müssen die Zuschauerinnen und Zuschauer mindestens bis zur nächsten Ausgabe warten, bis sie die dann hoffentlich wieder genesene Judith Rakers wiedersehen. (mac/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.