Vitali Klitschko Der ukrainische Ex-Boxer hat eine Warnung für uns im Gepäck

Vitali Klitschko verteidigt sein Land und sein Volk. Mit Herzblut stellt er sich dem Angriffskrieg Putins. Nun hat er eine Warnung für uns alle im Gepäck.

Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko und sein Bruder Wladimir sind am Donnerstag, 10. März 2022, laut Medienberichten per Live-Schalte zu Gast in der Sitzung des Würzburger Stadtrats gewesen.

Klitschko hat eine Warnung für uns alle im Gepäck: „Wenn Sie denken, dass der Krieg irgendwo weit weg ist, dann ist das ein großer Fehler. Dieser Krieg trifft jeden in Europa“, sagte Kiews Stadtoberhaupt laut „Mainpost“.

Vitali Klitschko: „Alle gemeinsam gegen Russland kämpfen“

Klitschko betont: „Der Schlüssel, diesen Krieg zu gewinnen, ist Einigung. Wir müssen alle gemeinsam gegen Russland kämpfen, Russland zwingen, dass es aus der Ukraine weggeht und seine aggressive Politik stoppt.“

Alles zum Thema Ukraine

Klitschko, der seit 2014 Bürgermeister von Kiew ist, bekräftigte den Willen der Ukrainer zum Widerstand gegen die lebensbedrohliche Aggression aus Russland: „Wir haben keinen anderen Weg. Wir werden nicht aus unserem Zuhause flüchten. Wir werden für unsere Werte kämpfen, für unsere Familien, unsere Häuser, unsere europäische Zukunft. Aber wir brauchen die Unterstützung unserer Freunde: Wir brauchen humanitäre Hilfe, finanzielle Unterstützung und Waffen.“

Beide Klitschko-Brüder dankten zugleich ausdrücklich öffentlich und für die bereits geleistete Unterstützung, die die Ukraine erhalten habe. (dpa/dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.