Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

„Ist echt“ Lauterbach hat endlich gute Nachrichten für uns – aber er warnt vor Weihnachten

BERLIN, GERMANY - DECEMBER 13: German Health Minister Karl Lauterbach looks on before a government cabinet meeting at the Chancellery on December 13, 2021 in Berlin, Germany. (Photo by Filip Singer - Pool/Getty Images)

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bei seiner Ankunft zur wöchentlichen Kabinettssitzung im Kanzleramt am Montag (13. Dezember). Er hat endlich gute Corona-Neuigkeiten für uns.

Endlich hat er gute Neuigkeiten für uns: Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) macht uns auf Twitter Hoffnung. Dort teilt er eine positive Einschätzung zur aktuellen Corona-Lage.

Lauterbach sieht eine allmähliche Stabilisierung der Lage in der Corona-Pandemie. „Der Rückgang der Fallzahlen ist echt“, schrieb Lauterbach am Montag (13. Dezember) im Kurzbotschaftendienst Twitter. „Die Lage stabilisiert sich langsam.“

Gleichzeitig sprach er aber auch eine Weihnachts-Warnung aus: Der Trend dürfe nicht durch das Fest gefährdet werden. „Da die Fallzahlen weiterhin viel zu hoch sind, muss die Boosterkampagne verstärkt werden.“

Bevor Karl Lauterbach dies auf Twitter teilte, hatte das Robert-Koch-Institut einen erneuten leichten Rückgang bei der Sieben-Tage-Inzidenz vermeldet. Demnach lag der Wert der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen bei 389,2. Am Vortag hatte er noch bei 390,9 gelegen, vor einer Woche bei 441,9.

Alles zum Thema Corona

Experten gehen allerdings davon aus, dass die als besonders ansteckend geltende Omikron-Variante im kommenden Jahr große Probleme bereiten könnte. Lauterbach hält wegen Omikron eine sehr hohe Impfquote für erforderlich. (afp/mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.