Vierte Corona-Impfung? Karl Lauterbach überrascht mit Booster-Empfehlung

Führende EU-Behörden und die Ständige Impfkommission (Stiko) empfehlen eine vierte Corona-Impfung bislang lediglich für ältere Menschen. Karl Lauterbach hingegen sprach sich nun auch für eine zweite Booster-Impfung für Jüngere aus.

Die neue Corona-Welle hat Europa fest im Griff. Ist daher eine zweite Booster-Impfung noch vor der Anpassung an Omikron sinnvoll, und wenn ja, für wen? Darüber gehen die Meinungen auseinander.

Das für Deutschland zuständige Gremium, die Ständige Impfkommission (Stiko), rät Menschen über 70 Jahren sowie anderen Risikogruppen zu einer vierten Impfung. Anfang der Woche sprachen sich führende EU-Behörden für einen Booster für Menschen über 60 Jahren aus.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach geht nun hingegen über diese Empfehlungen hinaus. Er rät auch jüngeren Menschen unter 60 Jahren dazu, sich mit einer vierten Impfung zu schützen. Was seine Gründe für diese Empfehlung sind, erfahren Sie oben im Video. (adi)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.