+++ AKTUELLE LAGE +++ Wetter aktuell Frost-Glocke liegt über Köln – mehrere Zentimeter Schnee möglich

+++ AKTUELLE LAGE +++ Wetter aktuell Frost-Glocke liegt über Köln – mehrere Zentimeter Schnee möglich

„Du bist unglaublich“YouTuber ermöglicht 1000 Menschen Augenoperationen

Ein Mann, hier im Januar 2016 in München, sitzt auf der Optik- und Brillenmesse Opti hinter einem Phoropter.

Ein YouTuber ermöglichte 1.000 Augenoperationen für Menschen aus aller Welt.

Ein YouTuber ermöglichte 1000 Augenoperationen für Menschen aus aller Welt. Die Kosten für die Eingriffe übernahm der 24-Jährige selbst. Und das war noch nicht alles.

Ein Leben in jahrelanger Dunkelheit. Für die meisten Menschen unvorstellbar, doch für Personen mit der Erkrankung Grauer Star reinste Normalität. Ein YouTuber schaffte Abhilfe und ermöglichte Menschen auf der ganzen Welt, wieder sehen zu können.

Um genau zu sein, handelte es sich um 1000 Menschen aus den USA, aber auch Jamaica, Hondura, Namibia, Mexico, Indonesien, Brasilien, Vietnam und Kenia, die durch die Trübung der Augenlinse eingeschränkt waren und keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu medizinischer Versorgung hatten.

YouTuber ermöglicht 1000 Personen aus aller Welt das Augenlicht

Laut „Forbes“ verdiente der besagte Content Creator 2022 rund 54 Millionen US-Dollar (etwa 49 Millionen Euro). Mit seinem stattlichen Verdienst wollte der US-Amerikaner nun etwas Gutes tun und ermöglichte in Zusammenarbeit mit der humanitären Organisation SSE die Operationen.

Alles zum Thema USA

1
/
4

Unter dem Namen „MrBeast“ veröffentlicht der Influencer regelmäßig Videos auf seinem YouTube-Kanal. Mehr als 130 Millionen Menschen verfolgen den 24-Jährigen auf der Videoplattform. Eigentlich ist der Amerikaner vor allem für Videos mit viralen Challenges bekannt oder wie er Geld oder Wertgegenstände an Bedürftige verschenkt. Doch auch die Hilfsaktion der bedürftigen Augen-Patientinnen und -Patienten teilte er nun in einem Video auf seinem YouTube-Kanal.

In seinem Video erklärte der Influencer, der mit bürgerlichem Namen Jimmy Donaldson heißt, dass er die Kosten für die Operationen übernehmen möchte. Laut dem medizinischen Experten, der im Video zu sehen ist, könnten rund die Hälfte aller Erkrankten an Grauem Star weltweit durch eine „zehnminütige Operation“ geheilt werden.

Grauer Star mit einer zehnminütigen Operation heilbar

Bei Grauem Star handelt es sich um eine Eintrübung der Augenlinse, wodurch das Sehvermögen stark eingeschränkt werden kann. Patienten erblinden in der Regel nicht vollständig: Sie können noch Licht wahrnehmen, die Sicht ist aber stark verschwommen und „nebelig“.

Diese Linsentrübung kann jedoch mithilfe eines Eingriffs behandelt werden, der nur wenige Minuten dauert: Dabei wird durch einen kleinen Schnitt die trübe Linse entfernt und durch eine künstliche Linse ersetzt. Der Eingriff erfolgt meistens ambulant, Patienten und Patientinnen können nach einer kurzen Ruhepause nachhause gehen.

Die Kostenübernahme der 1.000 Operationen war jedoch nicht die einige Wohltat, die „MrBeast“ in seinem Video dokumentierte. Manche bekamen auch hohe Geldsummen: Einem jungen Patienten schenkte der Content Creator beispielsweise 50.000 US-Dollar für seine weitere Schulausbildung, eine anderer Teenager bekam einen brandneuen Tesla.

Auch die Kommentare unter dem Video zeigen die Begeisterung der Fans. „Die Tatsache, dass Jimmy von einfachen Challenge-Videos zum Lebensretter auf der ganzen Welt wurde, ist wirklich bewundernswert. Respekt für Jimmy!“, schreibt eine Userin. „Ich finde das absolut toll. Du bist unglaublich!“, kommentiert ein weiterer Nutzer. Zu guter Letzt spendete MrBeast noch 100.000 US-Dollar an die Organisation SEE, die die Operationen mit ihrem Ärzte- und Ärztinnen-Team ermöglicht hat. (js)