Geht das zu weit? Werbespot wirbt für vegane Ernährung – geschockte Reaktionen: „Ekelhaft“

Der Werbespot der Tierschutzorganisation „Viva“ hat in Großbritannien für Entsetzen gesorgt.

Der Werbespot der Tierschutzorganisation „Viva“ hat in Großbritannien für Entsetzen gesorgt.

Ein Werbespot hat in Großbritannien für jede Menge Kritik gesorgt. Dabei wollte die Erstellerin eigentlich nur für vegane Ernährung werben.

Vegane Ernährung ist beliebter denn je. Immer mehr Menschen entschließen sich dazu, tierische Produkte komplett von ihrem Ernährungsplan zu streichen und immer mehr Supermärkte bieten vegetarische und vegane Alternativen an.

Ein Werbespot in Großbritannien, der das unterstützen wollte, ging vielen Zuschauerinnen und Zuschauern nun aber zu weit.

Der Anteil der Menschen in Deutschland, die sich vegan ernähren, wächst. Laut „Statista“ ordneten sich 2020 1,1 Millionen Personen in der Bundesrepublik dieser Gruppe zu. Tendenz steigend. Dennoch bleiben die Menschen, die auf eine pflanzliche Ernährung setzen, eine Minderheit. Das ist auch in den meisten anderen Ländern in Europa nicht anders, wie etwa in Großbritannien.

Großbritannien: Veganer Werbespot schockt Publikum

Alles zum Thema Ernährung
  • Burger King startet Revolution Gäste müssen wichtige Frage beantworten – erst dann gibt's das Essen
  • Lebensmittelmotten bekämpfen Die besten Tipps & Methoden
  • „Hohe Anteile eines toxischen Stoffs“ Hype um Superfood: Gesund oder sogar gefährlich?
  • Fruchtfliegen loswerden Fruchtfliegenfalle selber machen mit Hausmitteln
  • Extreme Verwandlung Bekannter Kölner Anwalt sieht ganz anders aus – Fans machen sich Sorgen
  • Spargel einfrieren So bleibt er aromatisch und lecker
  • Große Studie Auch Hunde sollen vegan länger und gesünder leben
  • Regelung für Bäckereien Aufgepasst: Hier gibt's Ostermontag frische Brötchen
  • Andrea Berg „Will Hammer aussehen“: Schlager-Star hat 10 Kilo abgenommen – das ist der Grund
  • „Warum hat der Flossen?“ Drastische Aktion: Jesus-Kopie sorgt für ungläubige Blicke am Kölner Dom

Dort wollte man Bürgerinnen und Bürger nun mittels eines Werbespot von veganer Ernährung überzeugen. Das ging allerdings ziemlich nach hinten los.

Der Clip stammt von der Tierschutzorganisation „Viva!“. Darin zu sehen: Ein Pärchen, das am Valentinstag entspannt gemeinsam Fernsehen schaut.

Als es sich Essen per Lieferservice bestellen möchte, entscheidet es sich statt einer veganen Option für das Restaurant „Just Meat“ (zu Deutsch: „Nur Fleisch“). Der Schock folgt an der Tür. Denn der Lieferdienst serviert das bestellte „Pulled Pork“ in einer unerwarteten Form. Und zwar lebend.

Vor dem Paar steht ein lebendes, kleines Schwein. Der Bote hält den beiden ein Beil entgegen. Die Zubereitung sollte sozusagen selbst übernommen werden. Der Clip endet mit den geschockten Gesichter des Pärchens und den Worten: „Animals are not just meat“ (zu Deutsch: „Tiere sind nicht nur Fleisch“). Eine heftige Darstellung, die vielen Zuschauerinnen und Zuschauern offenbar zu weit ging.

Veganer Werbespot: Organisation provoziert mit brutalem Statement

Das lassen zumindest einige der Reaktionen im Netz vermuten, beispielsweise auf YouTube. Die Reaktionen auf das Video gehen stark auseinander. Während die einen den extremen Werbeclip „exzellent“ und „sehr wichtig“ finden, ist es für die anderen „geschmacklos“ und „ekelhaft“.

In einem Statement auf der Homepage der Organisation heißt es, man sei sich durchaus der extreme Wirkung bewusst.

Jedoch: „Die meisten Menschen in Großbritannien lehnen Gewalt an Tieren ab, doch für sie gibt es keine Verbindung zwischen dieser Gewalt und dem, was auf ihren Teller kommt. Wenn wir die Menschen dazu bringen, über ihren Fleischkonsum nachzudenken, zu einer Zeit, in der zahlreiche vegane Alternativen erhältlich sind, könnten wir ihnen einen Denkanstoß geben und Tierleben retten.“

Sie betonen: „Es war nie einfacher als jetzt, vegan zu werden.“ Und vielleicht überlegen sich einige Menschen nach diesem Werbespot tatsächlich, ihre Fleischkonsum einzustellen oder zumindest zu reduzieren. Wenn auch mit einem ziemlichen Schrecken. (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.