Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

USA Schüsse in Homosexuellen-Club – fünf Tote bei Drag-Event

Ein Polizeibeamter geht die Culbreath Road in Charlottesville (USA) hinauf. Bei einer Gewalttat auf dem Campus der Universität von Virginia im Osten der USA hat ein Schütze drei Menschen getötet.

In einem Homosexuellen-Club in Colorado Springs (USA) sind fünf Menschen erschossen worden. Das Foto zeigt einen amerikanischen Polizeibeamten nach einem Amoklauf in Charlottesville.

Fünf Menschen sind bei Schüssen in einem Club für Homosexuelle in Colorado Springs (USA) getötet worden.

Bei einem Amoklauf in Colorado Springs (USA) sind in der Nacht zu Sonntag (20. November 2022) fünf Menschen erschossen worden.

Mehreren Medienberichten zufolge griff der Schütze um kurz vor Mitternacht (Ortszeit) an und schoss im „Club Q“ um sich, in dem ein Drag-Event stattfand. Der 20. November gilt als Tag der Erinnerung an die Opfer von Transfeindlichkeit.

USA: Amoklauf in Homosexuellen-Club

Fünf Menschen wurden durch die Schüsse im US-Bundesstaat Colorado getötet, 18 weitere verletzt. Wie viele Menschen zum Tatzeitpunkt im Club waren, konnte die Polizei zunächst nicht mitteilen.

Alles zum Thema Facebook

Auch der Täter soll verwundet worden sein. Ob die Polizei, die ihn festgenommen haben soll, ihn verletzt hat oder Gäste ihn stellen konnten, ist noch unklar. Letzteres schrieb der Club auf seiner Facebook-Seite: „Wir danken den schnellen Reaktionen der heldenhaften Kunden, die den Bewaffneten überwältigt und diesen Hassangriff beendet haben.“

Man sei „erschüttert über den sinnlosen Anschlag auf unsere Gemeinschaft. Unsere Gebete und Gedanken sind bei allen Opfern und ihren Familien und Freunden.“

Zu den Hintergründen der Tat ist noch nichts bekannt. (sal)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.