„Sehr seltener“ Vorfall Blinder Passagier sorgt für Angst und Schrecken in Flugzeug

Flugzeuge des Billigfliegers «AirAsia» stehen am Terminal des internationalen Flughafens Kuala Lumpur.

Flugzeuge der Billigfluggesellschaft Air Asia stehen auf dem Symbolfoto am Terminal des internationalen Flughafens Kuala Lumpur.

In Malaysia sorgte ein „sehr seltener“ Vorfall an Bord eines Flugzeugs für Aufruhr. Die Passagiere mussten umsteigen.

Ein blinder Passagier hat in Malaysia für große Unruhe an Bord eines Flugzeuges gesorgt. Dabei handelte es sich um eine Schlange, die sich in die Deckenbeleuchtung der Passagiermaschine verirrt hatte, so die malaysische Billigfluggesellschaft Air Asia.

Das Flugzeug befand sich auf dem Weg von der Hauptstadt Kuala Lumpur nach Tawau auf der Insel Borneo, als sich der „sehr seltene“ Vorfall ereignete, so die Fluggesellschaft.

Ein Video der Schlange verbreitete sich schnell in den Online-Netzwerken wie Twitter. Viele Nutzerinnen und Nutzer erinnerte das Geschehene an den Actionfilm „Snakes on a Plane“, in dem Hollywood-Star Samuel L. Jackson in einem Flugzeug gegen Giftschlangen kämpft.

Alles zum Thema Twitter
  • Trauer um früheren NBA-Star Ex-Atlanta-Hawks-Forward Adreian Payne in Orlando erschossen
  • Kehrt Donald Trump bald zurück? Elon Musk schießt gegen Twitter: „Falsch und einfach nur dumm“
  • „Gehackt?“ Panne vor „Tagesschau“ bei ARD und WDR, Sender reagiert
  • FC Barcelona Schock-Szenen in Spanien: Notarzteinsatz überschattet Katalanen-Sieg
  • „Sehr besorgniserregend“ Darts-Star James Wade musste in Leverkusener Klinik – so ist sein Zustand
  • Ukraine-Krieg Sein Albtraum wird wahr – nächste empfindliche Niederlage für Putin
  • Twitter-Beben Nach Deal-Abbruch und Aktien-Einsturz: Elon Musk wird deutlich
  • Zehn Tote bei Amoklauf in USA Täter erst 18 – er übertrug die Bluttat live im Internet
  • Unfall im Lauda-Ferrari F1-Fahrer Leclerc crasht mit historischem Acht-Millionen-Dollar-Wagen
  • Europa League Spott für Frankfurts Final-Gegner: Glasgow Rangers blamieren sich mit Sevilla-Tweet

Glücklicherweise waren die Passagiere an Bord des Fluges in Malaysia einer solchen Gefahr nicht ausgesetzt, wie der Sicherheitsbeauftragte von Air Asia, Liong Tien Ling, versicherte: „Die Sicherheit der Gäste oder der Besatzung war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.“

Der Pilot habe nach dem Fund der Schlange „angemessene Maßnahmen“ ergriffen. Das Flugzeug wurde umgeleitet und landete in der Stadt Kuching 900 Kilometer westlich von Tawau. Daraufhin wurde es desinfiziert und die Passagiere mussten in eine andere Maschine umsteigen. (afp/dc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.