„Bumsbude“ und „Schweinerei“ Deutschlands wohl „geilster Weihnachtsmarkt“ hat eröffnet

„Santa Pauli“, so heißt Deutschlands „geilster Weihnachtsmarkt“, wenn es nach den Veranstaltern geht. Denn auf dem Kiez wird man nicht nur vom Glühwein heiß.  

Weihnachten à la Reeperbahn! In wenigen Wochen ist Heiligabend – und auf dem Kiez läuten bereits die ersten Glocken: Hier ist seit dem 14. November der Weihnachtsmarkt „Santa Pauli“ eröffnet worden. 

Der Weihnachtsmarkt ist einer der besonderen Art! Zur kalten Jahreszeit verschwimmen auf der Reeperbahn die Grenzen zwischen konventioneller Weihnachtstradition und flottem Kiezleben.

Zur Weihnachtszeit verwandelt sich der Spielbudenplatz in einen Weihnachtsmarkt der etwas anderen Art. Holzdildo-Stände, Porno-Karaoke oder sogenannte „Bumsbuden“, in denen Stripshows stattfinden, stehen hier auf der Tagesordnung.

Dennoch ist auf Hamburgs selbsterklärten „geilsten Weihnachtsmarkt“ nicht alles beim alten. Wegen des Corona-Schutzkonzepts und der Energiekrise wird es dieses Jahr eine Veränderung geben. Welche das sein wird und wie der Weihnachtsmarkt aussieht, erfahren Sie oben im Video.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.