Mutter des Mädchens kam ihr auf die Spur Lehrerin hatte Sex mit 14-jähriger Schülerin

Riverside – Sie war engagiert, bei Schülern und bei deren Eltern sehr beliebt. Doch jetzt sind alle fassungslos: Lehrerin Camryn Zelinger (32) soll monatelang eine intime Beziehung mit einer 14-Jährigen Schülerin gehabt haben.

Die Mutter des Opfers hatte Textnachrichten auf dem Handy ihrer Tochter gefunden, die von der Lehrerin stammen.

Lehrerin wurde in der Schule verhaftet

Diese Nachrichten hatten einen eindeutigen Inhalt: „Sie hat meinem Baby Sex-Nachrichten geschickt", sagte die Mutter zum Onlineportal „KTLA“. Sie informierte die Polizei, die nahm die Lehrerin in der Schule fest.

Laut Polizei soll es in den letzten Monaten zur unzüchtigen Kommunikation zwischen der Lehrerin und ihrer Schülerin gekommen sein und sogar zu unangemessenem Körperkontakt. Camryn Zelinger hatte erst im vergangenen August geheiratet.

Mutter hat gemerkt, dass mit Tochter was nicht stimmt

Die Mutter sagte aus, dass sie schon länger gemerkt habe, dass mit ihrer Tochter irgendwas nicht stimmt. Sie hatte aber immer aus Angst geschwiegen. „Als ich dann herausfand, dass da etwas läuft, erzählte sie mir, dass ihre Lehrerin sie ständig belästigen würde“, sagte die Mutter.

Laut „KTLA“ sagten andere Lehrer der „Encore High School for the Arts“ aus, dass Camryn Zelinger die Kollegen regelmäßig darum gebeten habe, die betroffene Schülerin aus dem Unterricht zu befreien, damit die beiden Zeit miteinander verbringen konnten.

Das sagt der Anwalt der Familie

„Die Lehrerin hat ihre Macht- und Vertrauensposition dazu ausgenutzt, dieses Kind so zu manipulieren, dass es dachte, es müsse diese Dinge tun“, sagte der Anwalt der betroffenen Familie.

Jetzt wird untersucht, ob die Lehrerin auch zu anderen Schülern sexuellen Kontakt hatte.

Gegen eine Kaution von 50.000 Dollar wurde Zelinger vorerst wieder freigelassen. Ihr droht jetzt eine mehrjährige Gefängnisstrafe.

(sch)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.