„Extrem gedemütigt“ Stewardess lässt XXL-Influencerin nicht ins Flugzeug – Grund macht sprachlos

Plus-Size-Model Juliana Nehme bei Instagram.

Plus-Size-Model Juliana Nehme auf einem Urlaubsschnappschuss vom 25. November 2022 bei Instagram.

Eine brasilianische XXL-Influencerin musste auf ihren Flug nach Hause verzichten. Aufgrund ihres Gewichts hätte sie nicht ins Flugzeug steigen dürfen, erklärte das Plus-Size-Model auf Instagram.

Juliana Nehme ist Plus-Size-Model. Auf Instagram hat die brasilianische XXL-Influencerin mehr als 160.000 Follower (Stand: 27. November 2022), die sie für ihr Selbstbewusstsein feiern. Juliana will ihren Fans Body-Positivity vermitteln, steht also für mehr Körperakzeptanz ein. Doch ausgerechnet aufgrund ihres Körpers wurde die junge Frau auf einer Reise nun diskriminiert. 

Mit dem Flugzeug reiste Juliana in den Libanon, um einen Urlaub mit ihrer Familie zu verbringen. Die Hinreise erfolgte völlig problemlos, doch beim Rückflug trat plötzlich ein unerwartetes Hindernis auf.

Plus-Size-Model wurde Zugang zum Flugzeug verwehrt

Mit „Qatar Airways“ wollte Juliana zurück nach Brasilien fliegen. Doch eine Stewardess hat die Influencerin laut eigenen Angaben partout nicht ins Flugzeug lassen wollen. Der Grund: Juliana wäre zu dick, schilderte die Influencerin auf Instagram.

Alles zum Thema Social Media

Sie sollte in die Business-Class umbuchen. Juliana hätte versucht, mit der Mitarbeiterin zu diskutieren. Doch schließlich wäre sogar ihr aufgegebenes Gepäck zurückgebracht worden, erzählte Juliana.

Mit ihrer Mutter blieb Juliana im Libanon zurück, musste zusätzliche Hotel- und Taxikosten auf sich nehmen. Bis zuletzt hätte sie die Mitarbeiterin nicht überzeugen können, sie ins Flugzeug zu lassen. „Ich wurde vor all den Leuten am Flughafen extrem gedemütigt!“, schrieb Juliana auf Instagram.

Doch ist dies überhaupt rechtens? Schließlich gelten strenge Regeln im Flugrecht für Reisende – zumindest innerhalb der EU. Gegenüber „Bild“ erklärte Claudia Brosche, Fluggast-Rechtsexpertin bei „Flightright“: „Wenn der Fall innerhalb der EU läge, könnte man es hier auf eine Klage ankommen lassen und so die Airline in Zugzwang bringen.“ Sie bezweifle, dass Übergewicht ein Grund sei, einem Fluggast den Zutritt zum Flugzeug zu verweigern.

Allerdings liegt der Fall außerhalb der EU. Hier gelten andere Regeln. Ob Juliana eine Entschädigung zusteht, ist somit unklar. Auf den zusätzlichen Hotel- und Taxikosten bleibt Juliana wohl vorerst sitzen. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.