+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Fünf Menschen nach Explosion verletzt – Gebiet weiträumig abgesperrt

+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Fünf Menschen nach Explosion verletzt – Gebiet weiträumig abgesperrt

Wo ist er hin?Mann schummelt sich ohne Pass und Ticket in Flugzeug – jetzt ist er verschwunden

Ein Passagierflugzeug der British Airways ist im Landeanflug auf die Südbahn am Hauptstadtflughafen BER

Ein Mann hat sich am Flughafen (unser Symbolbild zeigt den BER im Mai 2022) durch sämtliche Sicherheitsvorkehrungen gemogelt.

Sicherheit geht vor – vor allem an Flughäfen. Doch wie kann es sein, dass es ein Mann dennoch geschafft hat, ohne Ticket und ohne Pass in ein Flugzeug zu steigen?

von Jana Steger (JS)

Das Gepäck auf das Förderband legen und einmal durch den Scanner laufen lassen. Auch wenn es vielen Reisenden häufig als lästig erscheint, sind Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen unumgänglich – zumindest im Normalfall!

Denn ein Mann aus Großbritannien schaffte es nun, die Sicherheitsvorkehrungen an internationalen Flughäfen infrage zu stellen. Das Kuriose: ohne Pass und ohne Ticket gelang es dem Mann, von London nach New York zu fliegen. 

Mangelnde Sicherheit an Flughäfen?

Der Vorfall ereignete sich am 26. Dezember 2023, als der Mann sich durch die automatischen Tore des Londoner Flughafens Heathrow mogelte. Doch wie war das möglich?

Wie die „Sun“ nun berichtet, nutzte er die Unachtsamkeit des Flughafenpersonals und die Gelegenheit, sich hinter anderen Passagieren und Passagierinnen zu verstecken, um verschiedene Sicherheits- und Passkontrollbereiche zu passieren.

Überraschenderweise schaffte es der Mann schließlich, an Bord eines internationalen Fluges der Airline British Airways zu gelangen, obwohl der Flug ausgebucht war. Einige Passagiere und Passagierinnen hatten jedoch ihren Anschlussflug verpasst, was ihm die Möglichkeit gab, einen freien Platz einzunehmen. Während des neunstündigen Fluges genoss der schummelnde Passagier kostenfreie Mahlzeiten und den Komfort der Reise an Bord des Airbusses.

In den USA angekommen, endete seine Glückssträhne abrupt, als er bei der Einreise in die Vereinigten Staaten von US-Beamten gestoppt wurde. Ohne gültige Ausweisdokumente wurde der Mann schließlich festgenommen und sofort zurück nach London Heathrow gebracht, wo er zunächst in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Die britische Polizei hatte daraufhin Anklage erhoben, darunter Erlangung von Dienstleistungen durch Täuschung, unerlaubter Aufenthalt in einem Flugzeug und unerlaubtes Betreten eines Flugzeugs.

Doch das war noch nicht alles. Um die Kuriosität des Vorfalls auf die Spitze zu treiben, kann der Angeklagte nun nicht mehr ausfindig gemacht werden, da er verschwunden sei. Am 30. Januar 2024 gaben die Behörden eine Vermisstenanzeige auf.

Hier an unserer Umfrage teilnehmen:

Der ältere Bruder des Mannes äußerte sich besorgt gegenüber der „Sun“ und kritisierte die Sicherheitskräfte des Flughafens für ihre Nachlässigkeit. Er betonte die potenziell gefährlichen Konsequenzen, wenn jemand mit bösen Absichten dasselbe getan hätte wie sein Bruder.

Die Behörden haben nun eine Untersuchung eingeleitet, um herauszufinden, wie der schummelnde Passagier die Sicherheitskontrollen umgehen konnte. Doch ob der Verschwundene zur Verantwortung gezogen wird, bleibt fraglich, solange er nicht gefunden wird.