Image-Wandel auf Mallorca? Ballermann-Gastronom: „Wir leben hier vom Sauftourismus“

Die Lokalität „Deutsches Eck“ auf der Bierstraße am Ballermann auf Mallorca, fotografiert am 26. Juli 2022.

Michael Bohrmann, Besitzer des Deutschen Eck auf der Bierstraße auf Mallorca, hat sich zur aktuellen Situation am Ballermann geäußert. Das Bild wurde am 26. Juli 2022 aufgenommen.

Der Ballermann kämpft mit seinem Image und auch Corona hat die Lage  auf der berühmten Mallorca-Feiermeile verändert. Über die aktuellen Entwicklungen hat EXPRESS.de mit einem Gastronom gesprochen. 

Am Ballermann auf Mallorca tobt diesen Sommer der Bär. Alles ist, wie immer. In altbekannter Manier wird auf der berühmt-berüchtigten Partymeile gefeiert, als hätte es die Corona-Pandemie niemals gegeben. 

Oder geht es vielleicht sogar noch wilder zu als 2019, bevor das Virus die Welt zumindest phasenweise lahmlegte? Und wie steht es um die Verschönerung des Ballermanns, die das allgemeine Ansehen verbessern sollte?

Über diese aktuellen Entwicklungen hat EXPRESS.de mit dem Betreiber der Lokalität „Deutsches Eck“ auf der Bierstraße gesprochen. 

Mallorca: Strandpromenade am Ballermann kämpft gegen Sauf-Image

Alles zum Thema Mallorca
  • „Dramatischer“ Mangel Mallorca-Reisende müssen wohl bald auf Sangría verzichten
  • „Goodbye Deutschland“ Die Robens ganz privat – diese Highlights hält ihre Mallorca-Finca bereit
  • Magischer Ort Geheimtipp auf Mallorca: Hier wartet ein besonderes Highlight
  • Image-Wandel auf Mallorca? Ballermann-Gastronom: „Wir leben hier vom Sauftourismus“
  • Ex-Polizist aus NRW Vermisster nach Wochen auf Mallorca gefunden – schlimmer Hintergrund
  • LGBTQI+ Ausgeh-Tipps auf Mallorca: Diese Pubs und Restaurants sollten Sie dringend besuchen
  • Von wegen Luxus So leben die DJs, die auf Mallorca am Ballermann Stimmung machen
  • Arena auf Mallorca In diesem heruntergekommenen Stadion spielen Real Madrid, Barcelona und Co.
  • Mallorca und Ibiza Sie litten unter Übelkeit und Schwindel: Rätselhafte Nadel-Attacken auf Frauen
  • Promi-Villen auf Mallorca Hier wohnen Til Schweiger und Brad Pitt – doch es gibt auch krasse Gegensätze

„Die Entwicklung der Verschönerung der Playa ist auf einem guten Weg“, erklärt Michael Bohrmann, der den bekannten Eck-Laden seit 2014 betreibt, zu dem geplanten Image-Wandel.

Nach einem Spaziergang über die Strandpromenade kann diese Aussage bestätigt werden. Denn: Die ein oder andere Lokalität kommt in schickem, weißen Design daher. Von heruntergekommenen Etablissements ist zumindest an der Playa keine Spur (mehr).

Die Lokalitäten an der Playa de Palma sind im schicken weißen Strand-Look gehalten. Das Bild wurde am 28. Juli aufgenommen.

Die Lokalitäten an der Playa de Palma sind im schicken weißen Strand-Look gehalten. Das Bild wurde am 28. Juli aufgenommen.

Dennoch ist das aus Bohrmanns Sicht nicht die Lösung für das Problem. „So lange es günstige Flüge nach Mallorca gibt, wird es auch den Sauf-Tourismus hier geben. Da müsste man ansetzen, wenn man anderes Publikum anziehen möchte“, erklärt er.

Mit dem allgemeinen Ansehen des Ballermanns hat der Gastronomie-Besitzer generell jedoch kein Problem. „Das hier ist halt der Abschnitt, wo gefeiert wird. Und, wenn man ehrlich ist, leben wir alle hier vom Sauftourismus. Besonders jetzt nach Corona“, so Bohrmann.

Auch, wenn er dem Alkoholkonsum der Mallorca-Feiernden gelassen gegenübersteht, fällt ihm eine Sache immer wieder auf. „Früher hatten die Party-Gruppen eine andere Verantwortung für sich untereinander.“

Das erklärt er genauer: „Manchmal weise ich meine Gäste daraufhin, sich um ihre Freunde zu kümmern, die zu viel getrunken haben. Oder versuche sie mit der Frage: ‚Würdest Du das in Deutschland auch so machen?‘ zurechtzuweisen.“ Denn er habe zuweilen den Eindruck, dass aller Anstand in der Heimat bleibe und auf Mallorca alle Sinne vergessen würden.

Mallorca: Feierwütige geben am Ballermann noch mehr Gas als vor Corona

Auch das könnte etwas mit den vergangenen zwei Jahren zu tun haben, in denen sich die Menschen aufgrund der Corona-Lock-Downs zurückhalten mussten. Ist die Feierei in diesem Jahr also ausgiebiger als vor dem Ausbruch von Covid-19?

 „Ja! Die Leute feiern noch wilder als vorher. Da gibt es viel Nachholbedarf in diesem Sommer.“ Michael Bohrmann freut sich darüber, dass dies nun wieder möglich ist.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.