Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

Pechvögel des Jahres Sie knacken Mega-Lotto-Gewinn – und gehen doch leer aus

lotto_pech

Die beiden Pechvögel Rachel Kennedy (19) und ihr Freund Liam McCrohan (21)

Hertfordshire – Zwei junge Engländer haben sich wohl jetzt schon den Titel „Pechvögel des Jahres“ gesichert. Rachel Kennedy (19) und ihr Freund Liam McCrohan (21) knackten nämlich den Lotto-Jackpot, bekamen von dem Gewinn allerdings keinen Cent.

  • Junges Paar knackt den Lotto-Jackpot
  • Im Vorhinein beging die Frau einen großen Fehler
  • Sie hatte für den Schein nicht genug Geld auf dem Konto

Was muss das für ein Gefühl gewesen sein, als die Nachricht auf dem Handy erschien: Der Lotto-Jackpot ist geknackt, alle Zahlen haben gestimmt! Doch für das britische Pärchen kam alles anders.

Engländer knacken Lotto-Jackpot und gewinnen unfassbare Summe – denken sie zumindest

Alles zum Thema App

Rachel Kennedy und Liam McCrohan spielten bei der Euromillions-Ziehung seit Wochen dieselben Zahlen. Und an einem Freitag wurden diese Zahlen dann tatsächlich auch gezogen, nämlich die 6, 12, 22, 29, 33, 6 und 11. Die App zeigte den beiden den Gewinn an: unglaubliche 182 Millionen Pfund (umgerechnet rund 212 Millionen Euro).

Der englischen „Sun“ sagte Liam: „Ich hatte schon von einem Haus und einem neuen Auto geträumt. In der App sah es wirklich so aus, als ob wir gewonnen hätten, weil es in Orange erschien und hieß: gewonnenes Spiel.“

Vermeintlicher Lotto-Gewinn: Engländerin begeht fatalen Fehler

Doch seine Freundin beging im Vorhinein einen großen Fehler, der zu einer wahren Gefühlsachterbahn der beiden führen sollte. Denn Rachel hatte nicht genug Geld auf dem Konto, um den Lottoschein zu bezahlen.

Er wurde deshalb erst gar nicht eingelöst, jedoch war dies der App wohl nicht bekannt, sodass diese trotzdem den Gewinn anzeigte.

Unglücklicher geht es wohl kaum! (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.