Heftiger Zwischenfall Mysteriöses Knacken beunruhigt Angestellte bei KiK – dann passiert es

Der Schriftzug KiK hängt an der Niederlassung des Textildiscounters.

In einer KiK-Filiale in Brandenburg ist in der Nacht auf Samstag das Dach eingestürzt. Das Symbolbild zeigt eine Niederlassung des Textil-Discounters in Radeberg am 31. März 2017. 

Angestellte des Textil-Discounters KiK haben vom Dach einer Filiale beunruhigende Geräusche wahrgenommen. In der Nacht darauf zeigte sich das Ausmaß.

Aufregung bei KiK! In einer Filiale in Brandenburg ist in der Nacht auf Samstag (26. November 2022) das Dach eingestürzt. Ein Passant entdeckte den Schaden am Samstagmorgen zufällig.

Dabei hatten Angestellte bereits am Freitag die Polizei und Feuerwehr alarmiert, da vom Dach beunruhigende Geräusche zu hören waren, berichtet „tz.de“. „Zunächst hatte man vermutet, dass sich vielleicht Personen auf dem Dach zu schaffen machen, doch das war nicht der Fall“, erklärte ein Polizeisprecher. 

KiK: Dach einer Filiale stürzt ein

Handwerker sollten dem Knacken in den darauffolgenden Tagen auf den Grund gehen. Dafür sollte die Filiale in Luckenwalde bis einschließlich Montag geschlossen bleiben. Doch dazu kam es nicht mehr: Denn schon am Samstagmorgen gegen 7.30 Uhr bemerkte ein Passant die eingestürzte Decke.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Der genaue Zeitpunkt des Vorfalls ist noch nicht bekannt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein und will der Ursache des Einsturzes auf den Grund gehen. „Äußere Einflüsse wie Sturm, Schneelast oder etwa ein umgestürztes Baugerüst scheiden aus“, folgerte ein Polizeisprecher gegenüber der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“.

Das Dach war teilweise bis auf die Regale gefallen und hatte im Innern der Filiale ein Chaos hinterlassen. Sowohl Holz- als auch Metallteile waren zersplittert. Wie hoch der Sachschaden ausfällt, ist bislang nicht bekannt. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.