Rettungseinsatz im Supermarkt Mitarbeiter öffnet Karton, dann springt ihm etwas entgegen

Eine Spinne unbekannten Ursprungs hat in einem Supermarkt in Ludwigsburg am 18. Dezember 2021 einen Rettungseinsatz ausgelöst. Als ein Mitarbeiter am Samstag eine Bananenkiste öffnete, sei das Tier herausgesprungen. Offenbar handelte es sich um eine Krabbenspinne.

Eine Spinne unbekannten Ursprungs hat in einem Supermarkt in Ludwigsburg am 18. Dezember 2021 einen Rettungseinsatz ausgelöst. Als ein Mitarbeiter am Samstag eine Bananenkiste öffnete, sei das Tier herausgesprungen. Offenbar handelte es sich um eine Krabbenspinne.

Einen äußerst unangenehmen Fund machten die Mitarbeiter eines Supermarktes in Ludwigsburg. Als sie eine Bananenkiste öffneten kam es zu einer unangenehmen Überraschung.

Eine Spinne unbekannten Ursprungs hat in einem Supermarkt in Ludwigsburg (Baden-Württemberg) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Als ein Mitarbeiter am Samstag eine Bananenkiste öffnete, sei das Tier herausgesprungen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Spinne habe sich im Laden verkrochen. Die Sorge, dass sie giftig sein könnte, rief verschiedene Einsatzkräfte auf den Plan. Polizisten, Feuerwehrleute, ein Spinnenexperte, ein Kammerjäger und ein Mitarbeiter des Tierrettungsdienstes machten sich zwischen den Regalen auf die Jagd nach dem Achtbeiner.

Spinne sorgt für Aufregung im Supermarkt

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Klaus (50) wurde zum Opfer Neue Details: Obdachloser brutal abgefüllt, Fall wird immer tragischer
  • Frust am Hbf Stillstand wegen Sinnlos-Aktion: Frau (18) sorgt für 25 Stunden Verspätung in Köln
  • Kölner Hauptbahnhof Jugendlicher will Donuts stehlen und rastet aus, als er erwischt wird  
  • Kölner Hbf Mann bepöbelt Reisende und kommt dann zur Einsicht, als es ernst wird
  • 110 nach Störung wieder erreichbar Mehrere NRW-Städte waren betroffen – Grund ist noch unklar
  • Brutaler Angriff in Köln Opfer in Klinik geprügelt – Alter der Täter schockiert
  • Mallorca Brutaler Mord in beliebtem Badeort sorgt für Entsetzen – Fahndung nach flüchtigem Täter
  • Köln Mann (40) will Frau (86) bestehlen – doch damit hat er nicht gerechnet
  • Schrecklicher Fund Mann hört Hilfeschreie in einem Lkw – er findet mindestens 46 Leichen
  • Täter in NRW geschnappt Dass Frau ihm die Haustür öffnet, bereut sie sofort

Der Supermarkt wurde für 1,5 Stunden geschlossen - dann hatten sie das Tier. Es handelte sich nach Polizeiangaben nicht um ein giftiges Exemplar, sondern um eine ungefährliche Krabbenspinne. Sie kann sich jetzt im Terrarium eines Spinnenliebhabers vom Einkaufstrip erholen.

Einen Namen hat sie nach ihrem Abenteuer-Ausflug übrigens auch erhalten. So wurde sie noch vor Ort von dem achtjährigen Supermarkt-Besucher Louis auf den Namen Fridolin getauft. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.