In Tempelanlage Influencerin posiert nackt vor heiligem Baum, das hat jetzt Folgen

Das Bild zeigt eine buddhistische Tempelanlage bei Sonnenaufgang am 4. September 2019 auf der indonesischen Insel Java.

Eine russische Influencerin musste nach einem verbotenen Nacktshooting in einem Hindutempel Bali verlassen. Das Bild zeigt eine buddhistische Tempelanlage aus dem Jahr 2019 auf der indonesischen Insel Java.

Urlaub auf Bali, eine traumhafte Kulisse und jede Menge kulturelle Eindrücke. Eine Influencerin nutzte dies und ließ sich in einem Hindutempel ganz speziell ablichten. Die balinesischen Behörden waren ganz und gar nicht erfreut...

Nach einem freizügigen Fotoshooting auf der Insel Bali muss sich ein Pärchen die Störung der öffentlichen Ordnung vorwerfen lassen.  Was war passiert? Die Influencerin Alina Fasliwa hatte sich von ihrem Freund fotografieren lassen, soweit nichts Ungewöhnliches. Allerdings posierte sie nackt - und das auch noch vor einem heiligen Baum.

Als sie das Foto anschließend auf Instagram veröffentlichte, rief sie damit die balinesischen Behörden auf den Plan

Nackt-Shooting in einem Hindutempel: Abschiebung

Das Paar aus Russland habe mit seinem Verhalten „die öffentliche Ordnung gestört“ und gegen Regeln verstoßen, sagte der Leiter der Einwanderungsbehörde in Bali, Jamaruli Manihuruk. Das Paar werde daher „mit der Ausweisung bestraft“ und dürfe mindestens sechs Monate nicht wieder einreisen. Vor ihrer Ausreise müssten die beiden zudem an einer Reinigungszeremonie in dem Tempel teilnehmen.

Alles zum Thema Influencer
  • „Wo ist dein T-Shirt?“ DAZN-Moderatorin Imke Salander bringt Fans nicht nur beim Training ins Schwitzen
  • Empörung über Party-Flug Influencer-Gruppe bekommt nun die Quittung von der Fluggesellschaft
  • „Wenn ich bei den Australian Open wäre“ Ex-Spielerfrau Vanessa Sierra und ihr heißer Tennis-Traum
  • Mutig, mutig... Russische Sprint-Queen zeigt Nackedei-Sprung in den Schnee: Fans staunen über irres Video
  • Neue Flamme aus Brasilien? Was für ein Anblick: So verdrehte Model PSG-Superstar Neymar wohl den Kopf
  • Traumurlaub und neue TV-Pläne DAZN-Moderatorin Imke Salander mit Tipps, Charme und Melone
  • „Habe jeden Abend gebetet“ Dagi Bee trauert um ihren besten Freund – Paco wurde nur 24
  • Olympia 2022 Verletzungs-Drama lässt Traum platzen: Eislauf-Queen sendet Botschaft aus China
  • Was für eine Sensation Fans baff: TikTokerin wird mit 30 Jahren schon Oma – wie kann das sein?
  • Wer ist hier der Boss? Insta-Queen Alica Schmidt und Laura Wontorra modeln jetzt für Kult-Marke

Alina Fasliwa entschuldigte sich auf Instagram und räumte ein, dass sie „einen großen Fehler“ begangen habe. „Es gibt viele heilige Orte auf Bali und nicht alle sind als solche gekennzeichnet“, fügte sie als Entschuldigung hinzu. Es sei „sehr wichtig, diese Orte und Traditionen mit Respekt zu behandeln“.

Im vergangenen Jahr waren fast 200 Touristen aus Bali abgeschoben worden, teilweise auch wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln. Im April wurde ein Kanadier ausgewiesen, weil er nackt auf einem heiligen Berg auf Bali getanzt hatte. (afp/kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.