Corona in NRW Bittere Entwicklung: Zahl der Covid-Patienten in Kliniken steigt immer höher

Wer ihr dort Gesellschaft leistet Greta Thunberg (18) zieht in ihre erste eigene Wohnung

Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg ist in ihre erste eigene Wohnung gezogen – mitten in der Stockholmer Innenstadt. Warum sie dort nicht alleine ist und warum ihre Familie oft zu Besuch kommt...

Stockholm. Für jeden jungen Erwachsenen ist es ein großer, aber auch wichtiger und schöner Schritt, aus dem Elternhaus auszuziehen. Einen eigenen Haushalt zu führen und auf eigenen Beinen zu stehen - jetzt ist es auch bei Greta Thunberg (18) soweit.

Die schwedische Klima-Aktivistin hat ihre erste eigene Wohnung bezogen. Mit 18 Jahren wohnt sie nun nicht mehr zu Hause bei ihrer Familie, sondern alleine. Wenn sie sich dann doch mal einsam fühlen sollte, hat sie noch ihre zwei Hunde – Golden Retriever Moses und Roxy, ein schwarzer Labrador – an ihrer Seite.

Greta Thunberg und ihre Familie

Greta Thunberg und ihre Familie (v.l.): Schwester Beata und ihre Eltern, Malena Ernman und Svante Thunberg, auf einem undatierten Foto. 

Die Vierbeiner kamen mit ins neue Heim, eine Zwei-Zimmer-Wohnung in der Innenstadt von Stockholm. Darüber berichtete die schwedische Zeitung „Expressen“.

Lange getrennt von ihrer Familie ist die im Januar 2003 geborene Greta aber nie. Ihr Vater Svante komme oft zu Besuch, die jüngere Schwester Beata und Gretas Mutter Malena Ernman seien ohnehin regelmäßig in Stockholm, weil sie in einem Musical über Édith Piaf mitspielen, wie der „Stern“ schreibt.

„Zum Glück bin ich in Schweden, wo sich die Leute nicht so sehr um Prominente kümmern“, sagte Greta zu ihrem Wohnort-Wechsel.

Greta geht seit 2020 wieder zur Schule

Ihre Hunde sind für Greta Thunberg von großer Bedeutung. „Sie waren da, als es ihr besonders schlecht ging. Sie geben ihr Sicherheit“, sagte Gretas Mutter einmal über die enge Bindung Gretas zu ihren Tieren.

Die Klimaaktivistin hat das Asperger-Syndrom, eine Form von Autismus, bei der Betroffene oft Probleme im Umgang mit anderen Menschen und dem Aufbau von Beziehungen haben. Sprachlich haben Personen mit Asperger gute Fähigkeiten. Schwierig empfinden sie jedoch die soziale Kommunikation und Interaktion, schreibt das Autismus-Portal „autismus-kultur.de“.

Nach einer längeren Schul-Pause für ihre Klimaschutz-Aktivitäten geht Greta seit August 2020 wieder in den Unterricht.

Laut „Bild.de“ besuche sie das „Global Gymnasium“ im Stockholmer Stadtteil Södermalm. Die Schule bietet unter anderem Kurse zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimapolitik an. (jba)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.